Honda auf der Mailänder Motorradmesse Honda-Neuheiten 2011: der Überblick

Auf dem Mailänder Salon brennt Honda ein wahres Feuerwerk an Neuheiten ab: Von der schicken neuen 250er bis zur Großenduro-Studie ist alles dabei.

Honda Crossrunner


Anzeige

Im Oktober schwächelte Honda noch: Außer anderen Farben hatte der weltgrößte Motorrad-Hersteller auf der Intermot in Köln nichts Neues zu bieten. Dafür legen die Japaner jetzt,einen Monat später, auf der Mailänder Messe so richtig los und zeigen zahlreiche Neuheiten fürs nächste Jahr.

Das wichtigste Modell ist dabei die Crossrunner, eine 800er mit dem bekannten Vierzylinder-Motor der kleinen VFR. Optisch wirkt sie wie ein Mix aus Transalp und VFR 800, also wie ein leicht auf Enduro getrimmter Sporttourer mit aufrechter, bequemer Sitzposition. Der leicht überarbeitete V4-Motor leistet 102 PS, ABS ist bei der Crossrunner serienmäßig an Bord. Da Honda sich relativ kurzfristig zum Bau dieses Motorrads entschlossen hat, müssen sich die Kunden noch ein bisschen gedulden: Die Crossrunner kommt erst im April. Der Preis steht noch nicht endgültig fest, dürfte aber bei rund 11000 Euro liegen.


Anzeige

Honda CBR 600 F


Weiter geht es in Hondas Neuheiten-Karussell mit der CBR 600 F. Die wurde vor ein paar Jahren aus dem Programm genommen, doch angesichts der Krise will Honda den Europäern nun wohl wieder ein günstigeres Sportmotorrad bieten, und nicht nur die relativ teure Supersportlerin CBR 600 RR mit ihren High-End-Komponenten. Der Vierzylinder-Reihenmotor mit 102 PS stammt ebenso wie der Rahmen von der Hornet, die Vollverkleidung hingegen ist neu. Auf den Markt kommen dürfte die CBR 600 F im März, der Preis liegt schätzungsweise bei 8500 Euro.


Honda CBR 250 R


Besonders gut beim jungen Publikum auf der Mailänder Messe kommt die brandneue CBR 250 R an, das Einsteigermodell ins Sportsegment. Der Einzylinder-Vierventiler mit 25,4 PS steht auf 17-Zoll-Rädern und soll der Kawasaki Ninja 250 Paroli bieten. Optisch ähnelt die CBR 250 R, die in Thailand gebaut wird, den großen Supersportlern des Hauses. Ab April auf dem Markt, voraussichtlich zum Preis von rund 4000 Euro.

Honda Roller-Neuheiten 2011

In Sachen Großroller bläst Honda ebenfalls zum Angriff, und zwar auf Yamahas T-Max, der gerade in Italien megamäßig verkauft – bis zu 15000 Stück setzt Yamaha davon pro Jahr ab, was bei einem Preis von rund 10000 Euro einen hübschen Umsatz bedeutet. Von diesem Kuchen möchte auch Honda etwas abhaben, weshalb nun der neue SW-T 600 auf Kundenfang geht. Angetrieben wird er von einem Zweizylinder-Motor mit 51 PS; die Sitzhöhe des rollenden Sofas liegt bei nur 755 Millimetern, ABS ist serienmäßig an Bord. Voraussichtlich ab März zum Preis von circa 9000 Euro zu haben.

Neben diesen neuen Modellen zeigt Honda auch einige überarbeitete Motorräder. So bekommt die Hornet, in Italien ein echter Bestseller, eine neue Scheinwerfermaske, andere Instrumente und ein sportlicheres Heck. In Sachen Antrieb bleibt es beim bewährten 600er-Vierzylinder mit 102 PS. Die CBR 125 prunkt mit einer neuen Verkleidung, Lenker und Fußrasten wurden anders positioniert. Ein Restyling verpasste Honda schließlich auch dem Roller SH300i, der nun über eine neue Sitzbank und einen leichteren Rahmen verfügt.

Honda Crosstourer

Mit diesen Neuheiten nicht genug, gewährt Honda mit zwei Studien einen recht konkreten Blick in die nahe Zukunft. Gut kommt beim Publikum in Mailand die V4 Crosstourer mit dem potenten Motor der VFR 1200 an. Mit Kardan und ABS ausgestattet, soll sie dem Vernehmen nach 2012 die Reise-Enduro Varadero ablösen.

Die Crosstourer präsentiert sich deutlich schlanker als die voluminöse Varadero, bringt außerdem 19-Zoll-Speichenrädern und einen leichtem Entenschnabel mit – seit Anbeginn aller GS-Zeiten das Markenzeichen so genannter Abenteuer-Bikes. Da diese aber doch die meiste Zeit auf Asphalt und weniger im Gelände betrieben werden, steht die Crosstourer auf Straßen- und nicht auf Stollenreifen.


Honda New Mid Concept

Höchst interessiert beäugen die Messebesucher derzeit Hondas zweite Studie namens "New Mid Concept". Mit Trittbrettern statt Fußrasten, Doppelkupplungsgetriebe, 17-Zoll-Rädern und Kette stellt sie die erste echte Mischung aus Roller und Motorrad dar. Sie soll ebenfalls 2012 auf den Markt kommen und – zumindest, wenn es nach Honda geht – in Sachen Zweiradmobilität Geschichte schreiben. Beim Antrieb dürfte es sich um einen Zweizylinder mit 600 bis 800 Kubik handeln.

Messe-Schönheiten aus Mailand: Übersicht

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote