Honda PCX 125er-Roller mit Abschaltautomatik

Mit dem PCX bringt Honda einen neu entwickelten 125er-Roller auf den Markt. Mit dem jüngsten Modell aus der Roller-Palette möchte Honda Sparsamkeit und einfache Bedienung präsentieren.

Foto: Honda

Um vor allem in der Stadt die Sparsamkeit zu erhöhen, wurde der PCX als erster Honda-Roller mit einer Leerlauf-Abschaltautomatik ausgestattet. Diese stellt nach drei Sekunden Standzeit, wie etwa an einer roten Ampel, im Leerlauf den Motor vorübergehend ab. Um weiterzufahren genügt ein kurzer Dreh am Gasgriff, um den Motor wieder zum Laufen zu bringen. Die Leerlauf-Abschaltautomatik lässt sich vom Fahrer per Knopfdruck aktivieren und deaktivieren und soll den Benzinverbrauch in der Stadt um bis zu fünf Prozent senken.

Für genügend Antrieb soll der flüssigkeitsgekühlte Viertaktmotor mit obenliegender Nockenwelle sorgen. Neben der Abschaltautomatik gibt es eine weitere Besonderheit: Die Lichtmaschine. Sie wurde so konzipiert, dass sie gleichzeitig als E-Starter fungiert. Dies soll eine sanfte Inbetriebnahme des Motors gewährleisten. Um dem Fahrer genügend Fahrkomfort zu bieten, wurde der Honda PCX mit niedriger Sitzhöhe und genügend Beinfreiheit gebaut.

Anzeige

Außerdem besitzt der PCX einen Bordcomputer, der unter anderem die Leerlauf-Abschaltung des Motors sowie den Benzinverbrauch anzeigt. Neben Stauraum im Handschuhfach gibt es unter der Doppelsitzbank Platz für einen Integralhelm. Optional lässt sich am serienmäßigen Gepäckträger zusätzlich ein 26-Liter-Topcase anbringen.

Der Honda PCX ist ab sofort bei allen Honda-Vertragshändlern für 2540 Euro verfügbar. Weitere Informationen gibt es bei allen Honda Motorrad-Vertragshändlern und im Internet unter www.honda.de.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel