Honda Platz 2 (Archivversion)

Kaum zu glauben, aber die pfeilschnelle Honda CBR 1100 XX hat ihre Meisterin gefunden. Nicht in Sachen Spitzenleistung, Beschleunigung oder Topspeed, da bleibt sie weiterhin die Königin unter den Serienmaschinen. Auch an der überragenden Bremsanlage ist kaum noch etwas zu verbessern. Ihr lautes Getriebe, das lästige Spiel im Antriebsstrang und die nicht einstellbare, zu straff abgestimmte Gabel können dagegen weniger überzeugen. Über das leichte Handing des Honda-Boliden konnte man sich bisher immer nur freuen. Aber da hat es auch noch keine BMW K 1200 RS gegeben. Und die hat die Meßlatte eben noch ein Stückchen höher gelegt - zu hoch, selbst für die Doppel-X.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote