Honda Supra 100 und 125 Das Massenmobil

Foto: Schmieder
Sie sind überall, in jeder Stadt, in jedem Dorf. Sie fahren auf allen Straßen, parken scharenweise auf jedem noch so kleinen Platz. Ein Leben ohne sie ist in Indonesien undenkbar. Im einwohnerreichsten muslimischen Land der Erde können sich Normalsterbliche niemals ein Auto leisten. Den größten Inselstaat der Welt mit seinem Linksverkehr machen erst Suzuki Shogun und Yamaha Jupiter, Kawasaki Kaze und Honda Karisma mobil. Und vor allem Honda Supra 100 und 125.

Mehr als zwei Millionen Zweiräder baut Honda jährlich in Indonesien, das ist fast ein Fünftel seiner Weltproduktion. Doch in Europa sind Supra & Co. völlig unbekannt. Sie sind keine Großradroller, sondern eine echte Kreuzung aus Leichtmotorrad und Roller. Beinschild, freier Durchstieg und lange Sitzbank sind Roller-Merkmale. Und schützen im Alltagseinsatz vor Straßendreck, bieten Platz für Reissäcke oder hinter der Verkleidung stehende Kinder. Drei bis vier Passagiere sind keine Seltenheit – siehe Foto.

Großer Helmtest 2005

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel