HONDA VFR/ABS (Archivversion)

Honda
VFR/ABS
Wieder einmal verändert sich dort am meisten, wo man es am wenigs-
ten sieht. Das V-Tec-System der VFR, welches den einzigartigen V4
je nach Drehzahl als Zwei- oder Vierventiler arbeiten lässt, schaltet die
zusätzlichen Ventile früher zu und später wieder ab. Dadurch sollen die
Übergänge, die sich bislang sehr markant vollzogen, geglättet werden.
Ein Mehr an Hubraum, das sich viele VFR-Fans wünschen, gibt es
nicht. Der Rest ist optischer Natur; Klarglasblinker, anders lackierte
Frontverkleidung und geänderte Auspuffabdeckungen machen aus
der VFR jedoch kein neues Motorrad. Das muss auch nicht sein, sie
bleibt einer der besten Sporttourer.
n V-Vierzylinder n 782 cm3 n 109 PS
n 11690/12640 Euro zuzügl. Nk.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel