23 Bilder
Horex 6-Zylinder-Motorrad: so sieht es aus "das neue Motorrad".

Horex: Entscheidung für Standort ist gefallen Horex-Fertigung geht nach Augsburg

Die Entscheidung für den Standort der Horex GmbH ist gefallen: Firmenzentrale, Fahrzeugentwicklung und Manufaktur werden in Augsburg angesiedelt.

Zur Jahresmitte 2011 soll der Umzug aus Garching bei München in die Stadt am Lech stattfinden. Parallel läuft der Aufbau der Fertigungsanlagen für den im
vierten Quartal 2011 geplanten Serienstart der ersten neuen Horex Motorräder. "Wir haben den idealen Standort für unser Headquarter gefunden", freut sich Clemens Neese, Geschäftsführer der Horex GmbH. "Augsburg bietet uns nicht nur die passende Infrastruktur, sondern auch all die Unterstützung, die ein ehrgeiziges Projekt wie Horex braucht."

Ihre feste Heimat wird die Horex GmbH, die im Moment in Räumen des TÜV Süd in Garching bei München residiert, im Norden Augsburgs finden: An der Werner-Heisenberg-Straße sollen bis zum Sommer 2011 geeignete Räumlichkeiten in einer attraktiven Anlage bezogen werden. Dort stehen dann nicht nur Büros für Verwaltung und Fahrzeugentwicklung zur Verfügung, sondern auch ausreichend Platz für Testeinrichtungen und die Produktionslinie der geplanten Horex Manufaktur. Dabei wird die Konfektionierung und Endmontage der exklusiven Motorräder mit VR6-Motor in Augsburg erfolgen. Die Komponenten kommen von renommierten Zulieferfirmen – vor allem aus Deutschland und Italien.

Neben dem Aufbau eines Vertriebsnetzes konzentriert sich die Arbeit des Führungsteams der Horex GmbH im Moment auf Fahrerprobungsaktivitäten und Serienentwicklung. Außerdem werden Produktionsvorbereitung, Supply-Chain und Lieferantenvereinbarungen vorangetrieben. "Die Kernaufgaben Fahrzeugentwicklung, Motorradherstellung und Qualitätskontrolle wird die Horex GmbH in Augsburg zusammenfassen", erläutert CEO Clemens Neese: "Der Standort in Deutschland, das Know-how unserer Mannschaft sowie kompromisslose Qualität sind für unser Projekt und die erfolgreiche Markteinführung der Horex VR6 essenziell. Beim Vertrieb setzen wir parallel dazu auf besonders erfolgreiche Motorradhändler – hier laufen intensive Gespräche, die bis zum Sommer 2011 in ein flächendeckendes und funktionsfähiges Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich und die Schweiz münden werden. Weitere Länder in Europa folgen ab 2012."

Am Standort Augsburg entstehen in diesem Zusammenhang in den kommenden Monaten in einer ersten Stufe rund zehn Arbeitsplätze. Dabei werden engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die unterschiedlichsten Aufgaben in Verwaltung, Entwicklung und Produktion gesucht. Entsprechende Stellenausschreibungen starten demnächst – nachzulesen unter anderem auch auf der Horex Homepage www.horex.com.

In der näheren Zukunft ist die Horex GmbH auf die Herstellung und den Vertrieb motorisierter Zweiräder fokussiert, wird aber auch als Dienstleister für anspruchsvolle technische Aufgaben aktiv werden.


Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel