Husqvarna TE 410 (VT) (Archivversion)

Mehr Leistung für die DR 350 für etwas weniger Geld als die aktuellen 400er.

Im günstigsten Fall 12000 Mark für eine der neuen 400er hinblättern - das tut weh. Die betagte DR 350 wäre zwar für Hobby-Enduristen eine billigere Alternative, doch da fehlt natürlich Motorleistung. Wir machten die Probe aufs Exempel. Eine neue DR 350, Modelljahr 1993, für 6500 Mark gekauft, dazu Kolbenkit 385 Kubikzentimeter von xx mit Kopfdichtung für xxx Mark ( Fa. Großewächter, Tel. 05225/3826) und Mikuni- Flachschiebervergaser TM 36 für xxx Mark (Fa. Topham, Tel. 02532/1425), macht mit Zylinderaufbohren und Kleinteilen knapp xxx Mark. Das Resultat verblüfft: Auf dem Prüfstand zieht die Big Bore-DR in der Spitzenleistung mit den 37 PS der XR 400 gleich, hat im unteren Drehzahlbereich sogar etwas mehr Leistung und erklimmt etwa auf dem Niveau der XR 400 die Drehzahlleiter. Der Mikuni-Vergaser paßt prima, die Übergänge stimmen, das Startverhalten ist passabel. Fährt sich immer noch wie eine DR, nur mit eben deutlich mehr Leistung. Ausprobiert haben wir auch den 440er Kit, bei dem die Laufbuchse getauscht werden muß. Fazit: brachiale Leistung. Die Kehrseite der Medaille: neigt im unteren Drehzahlbereich zu abruptem Stillstand, reißt tierisch und bringt das Fahrwerk der DR an seine Grenzen. Also wieder raus damit. Genau wie die schärfere Nockenwelle von Megacycle. Denn die hatte schon nach 300 Kilometern erste Freßspuren.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote