Tokyo Motor Show 2009 Hybrid-Motorrad vorgestellt: Yamaha HV-X

Alternative Antriebstechnologien stehen auf der Tokyo Motor Show hoch im Kurs. Mit der Yamaha HV-X stellen die Japaner nun auf der Messe eine neue Studie mit Hybrid-Antrieb vor.

Foto: Yamaha
Yamahas neueste Hybrid-Studie HV-X basiert auf dem Roller Tmax 500. Für Vortrieb sorgt ein klassischer Viertakt-Single mit 250 cm³, dem ein Elektro-Motor mit zirka 20 PS zur Seite steht. Beim Anfahren und im langsamen Fahrbetrieb (bis 20 km/h) übernimmt der Elektro-Motor die gesamte Arbeit. Ab 20 km/h schaltet sich der Verbrennungsmotor automatisch hinzu. Wo man bei einem normalen Motorrad den Benzintank vermutet, sitzt bei der Yamaha HV-X ein großer Lithium-Ionen-Akku. Der Tank für den Einzylinder-Motor befindet sich unter der Sitzbank im Sozius-Bereich.
Anzeige
Foto: Yamaha

Die Hybrid-Maschine dient Yamaha aktuell als Forschungsprojekt aus dem Technologien für die Serienfertigung hervorgehen sollen. Die Nutzung alternativer Antriebskonzepte ist in den Fokus fast aller Hersteller – Motorrad wie Auto – gerückt. Das HV-X Hybrid-Motorrad zeigt in welche Richtung man aktuell bei Yamaha tendiert.

 

Hier sehen Sie ein Video, das den Aufbau und die Funktionsweise der Yamaha HV-X zeigt:


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote