In 100 Tagen 100000 Kilometer Tortour mit Kawasaki 1400 GTR

Foto: Kawasaki
Die Langstrecken-1400 GTR läuft und läuft und läuft. Die bisherige Bilanz: Bereits nach 56 Tagen haben die Braunschweiger Polizisten fast 70000 Kilometer zurückgelegt. Besondere Zwischenfälle wurden bisher nicht gemeldet.

(26.07.2007) Dem neuen Tourensportler 1400 GTR von Kawasaki blüht kurz nach seiner Markteinführung ein Härtetest der besonderen Art. In Zusammenarbeit mit der Polizeidienststelle Braunschweig soll die 155 PS starke und 250 km/h schnelle Maschine 100000 Kilometer abspulen. An sich schon Tortur genug für die GTR, soll diese Distanz durch eine Art Schichtbetrieb in 100 Tagen zurückgelegt werden. Die Gunst der Stunde nutzt das Institut für Zweiradsicherheit, um Informationen für die Studie "Risikosituationen beim Motorradfahren" zu sammeln. Zudem ist die Kawasaki-Werkstatt in Braunschweig rund um die Uhr abrufbereit. Schirmherr dieser gigantischen Tour ist der Direktor des Deutschen Bundestages und bekennender Motorradfahrer Dr. Hans-Joachim Stelzl
Anzeige
Foto: Kawasaki
Die Polizeidienststelle Braunschweig wurde von Kawasaki für diesen Test ausgewählt, weil deren Beamte diese Strecke schon 1989 bewältigten. Damals mit einer Kawasaki 1000GTR – in nur 84 Tagen, ohne einen Unfall oder schwerwiegende Defekte. Diesmal soll die theoretische zweieinhalbfache Erdumrundung am 28. Juli kurz nach Sonnenaufgang starten.
Anzeige
Die 50 motorradfahrenden Polizeibeamten kommen jeweils zwei Mal zum Einsatz. Sollte ein Fahrer ausfallen, steht sofort ein dritter Ersatzmann zur Stelle. Nichts wird dem Zufall überlassen, so wird per GPS sogar ein Bewegungsprofil der Fahrten erstellt. Die Beamten opfern Urlaub oder Freizeit für dieses Unternehmen, sind aber voller Euphorie, dieses Experiment nach 18 Jahren noch einmal zu wagen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote