Industrie-Verband Motorrad will zurück Intermot 2006 in Köln

Die nächste Intermot soll nach den Vorstellungen des Industrie-Verbandes Motorrad (IVM) in Köln stattfinden. Die Mitgliedsunternehmen des IVM gaben auf ihrer Sitzung am 18. November grünes Licht für dahingehende Verhandlungen mit der Kölnmesse GmbH. Da nach vier Messen in München im Jahr 2004 der Vertrag mit der Messe München GmbH ausläuft, kann nun der Weg für die internationale Weltleitmesse der Roller und Motorräder sowie für Zubehör zurück an den Rhein freigemacht werden.

Ein zentrales Argument für einen Umzug der wichtigsten deutschen Motorrad-Messe ist für den Industrie-Verband die Fertigstellung von vier hochmodernen neuen Messehallen mit hervorragender Infrastruktur für Aussteller und Besucher bis Anfang 2006. Zusammen mit den bereits bestehenden und komplett renovierten Messehallen, dem bis dahin neu gebauten Kongresszentrum sowie dem eigenen-ICE-Bahnhof unter den Messehallen entsteht hier nach Ansicht des IVM eine Messelandschaft, die ein optimales Umfeld für eine erfolgreiche Durchführung der Intermot darstellt. Als Veranstaltungszeitpunkt wird ein früher Termin im Oktober angestrebt.

„Wir sind und waren mit den vier in München veranstalteten Messen und der Zusammenarbeit mit der Messe München GmbH sehr zufrieden“, erläutert Reiner Brendicke, Hauptgeschäftsführer des IVM die Entscheidung, „es gibt jedoch gewichtige Argumente wie ein höchst interessantes Einzugsgebiet, die hohe Mediendichte sowie Kölns Ruf als internationale Weltstadt, die für die Domstadt am Rhein sprechen.“

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel