Initiative Kelly e.V. (Archivversion)

Es kann beim Niesen passieren oder beim Husten: Etwa 700 bis 800 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an einer Meningokokken-Infektion. 40 Prozent aller Patienten sind Kinder unter vier Jahren, mit Abstand am häufigsten trifft es Säuglinge. Für etwa zehn Prozent der Patienten endet die Krankheit tödlich. Die, die überleben, behalten meist geistige Schäden, bleiben ein Leben lang Pflegefälle und können nur mit speziellen Therapien wie Delfin- oder Reittherapien schrittweise zurück ins Leben finden. Nicht immer werden solche Behandlungen jedoch von der Krankenkasse übernommen. Die Initiative Kelly, gegründet von 20 Motorradfahrern, nachdem die Tochter von einem Biker an Meningokokken erkrankt war, unterstützt Familien mit betroffenen Kindern finanziell. Dazu veranstaltet sie jedes Jahr ein mehrtägiges Biker- und Familienfest im Kreis Heinsberg und sammelt Gelder. Der erzielte Spendenerlös eines Jahres – das können bis zu 2500 Euro sein – kommt immer einem Kind zugute. Kelly, Nick und Enrico konnte die Initiative seit ihrem Bestehen 2006 bereits helfen; www.initiative-kelly.eu.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote