Intermot/IVM-Designwettbewerb der Jungdesigner (Archivversion)

@lpharad
Lee Tze Ming, Universität
Duisburg-Essen, Industrial Design
Die simple, aber gerade dadurch sehr
originelle Konstruktion besteht aus nicht mehr als einem Rahmen aus Rundrohr,
einem dazwischen gespannten Sitz, einem 50er-Zweitakter und einer Lenkung, wie sie an Liegerädern bereits Verwendung findet. Dieses minimalistische Konzept sollte nicht nur sehr preisgünstig zu realisieren sein. Es macht sofort an. Da denkt jeder gleich: Das kann ich auch fahren,
das will ich auch fahren. Zumal man weder Helm noch Schutzkleidung tragen muss. So hätte ein erfolgreicher C1 aussehen können. Sehr wohl vorstellbar, dass kurz nach der Intermot ein solches Produkt
von irgendwo aus Fernost kommt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote