Interview Denis Manning

Der Mann hinter den Motorcycle Speed Trials heißt Denis Manning. Er trägt Jeans der Weite 44. Ergo sein Spitzname: Big Ugly Bastard, BUB. So auch der Name seiner Firma, die in Kalifornien Zubehör-Auspuffanlagen produziert. Seit 40 Jahren auf Speed, baute BUB sein erstes Rekordmotorrad 1970. Auch das mit 565 km/h zurzeit schnellste Zweirad, die BUB-Number-Seven, hat er konstruiert.

Worum geht es hier überhaupt?
Speed! Aber nicht um die Geschwindigkeit selbst, sondern um die Geschwindigkeit als Passion von uns allen geht es. Und es geht um Respekt, den wir hier voreinander haben. Egal, was du anbringst – es könnte ein Dixi-Klo sein, mit dem du ankündigst, 160 fahren zu wollen –, du bekommst von allen Unterstützung. Das ist ein Teil von dem, was Bonneville zu Bonneville macht.

Und der andere?
Ist wie wenn du ein Magazin kaufst, es aufschlägst, und es ist noch ein bisschen schmutziger als du gedacht hast.

Was ist das Besondere an dieser Art Rennen?
Normalerweise bist du ein Sieger, wenn du als Erster ins Ziel kommst. Ob deine Gegner Motorschaden hatten oder auf die Schnauze gefallen sind, spielt keine Rolle. Das geht hier nicht so. Für den Rekord musst du der schnellste aller Zeiten sein. Punkt, aus.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote