Interview mit Achim Marten, IVM Öffentlichkeitsarbeit und Jugendkampagne (Archivversion)

Achim Marten, 49, kümmert sich beim IVM um Öffentlichkeitsarbeit und die Jugendkampagne.

Welche Aktionen laufen nach der Spirit-Tour?
Die Spirit-Areas auf den großen Festivals der Spirit-Tour wurden von Jugendlichen regelrecht gestürmt, anschließend haben sie bei RIDE NOW! erste Erfahrungen im Wortsinne gemacht. Daran schließen wir an. Auch wenn wir jetzt
andere Wege gehen. Den Claim der Spirit Tour aufnehmend, setzen wir ab 15. März unter vivalamopped.com einen Blog ins Netz.
Und?
Die 16- bis 25-Jährigen sind heute mehr im Netz als vor der Glotze. Insofern ist das Internet die optimale Kommunikationsplattform für uns, und das Bloggen, auch von Videos, eine alltägliche Kommunikationsform der Zielgruppe. Bei uns können sie ihre selbst gemachten Motorradvideos reinstellen. Promis, Schauspieler und Musiker werden vivalamopped.com mit ihren Motorraderlebnissen, Musiktipps und kostenfreien Downloads in Gang bringen. Highlight zum Saisonende wird das Licence Camp mit prominenten und nichtprominenten Führerschein-Frischlingen auf Mallorca sein.
Was versprechen Sie sich davon?
Zunächst hoffen wir, dass die Beiträge zum Mitmachen, zum Führerschein motivieren. Das Potenzial dafür ist da. Es gibt ein großes junges Publikum, für das es cool ist, Motorrad
zu fahren. Natürlich werden die Preise kritisiert, speziell der teure Führerschein. Gut, dass Tempo 80 für Jugendliche mit dem
EU-Führerschein gekippt wird.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote