Interview mit Dieter Bezold (Polizei Rosenheim) (Archivversion)

Interview mit Dieter Bezold, Pressesprecher der Polizeidirektion Rosenheim.

Warum kontrolliert die Polizei an Sudelfeld so häufig?

In diesem Jahr verunglückten bereits 18 Motorradfahrer auf der rund elf Kilometer langen Strecke. Zwei Kradfahrer starben, 14 wurden schwer verletzt. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2006 gab es nur drei Unfälle mit Verletzten und keine Toten. Im Internet werden Sudelfeld und Kesselberg als Motorradrennstrecken dargestellt. In Spitzenzeiten überqueren bis zu 180 Kradfahrer stündlich das Sudelfeld. Einige wenige fallen durch extreme und rücksichtslose Fahrweise auf und heizen die Bergstrecke unter Missachtung jeglicher Verkehrsregeln auf und ab. Diese Fahrer gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer – auch Motorradfahrer. Seitdem dies überhand genommen hat und die Unfälle drastisch anstiegen sind, hat die Polizei mit einem ganzen Maßnahmenbündel reagiert.

Warum stellen Sie am Sudelfeld Motorräder sicher?

Bei Geschwindigkeitsübertretungen von mehr als 40 km/h werden die Bikes an Ort und Stelle sichergestellt und abgeschleppt. Eine reine Präventivmaßnahme, um extreme Raser auszubremsen, bevor etwas passiert. Nach einer Abkühlphase können sie dann ihre Kräder wieder abholen. Auf Motorradfahrer, die permanent Geschwindigkeitsüberschreitungen begehen, kommen unter Umständen auch noch führerscheinrechtliche Konsequenzen wie zum Beispiel die MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung) zu. Wir stehen hier in engem Kontakt mit den Führerscheinstellen.

Welche rechtlichen Grundlagen haben die Sicherstellungen?

Die Sicherstellungen werden auf Grundlage des Bayerischen Polizeiaufgabengesetzes und mit ausdrücklicher Zustimmung und Unterstützung des Bayerischen Staatsministerium des Innern veranlasst. Die Maßnahme betrifft derzeit nur Motorradfahrer.

Am Sudelfeld soll eine Streckensperrung drohen?

Viele Bürger befürworten aufgrund der rücksichtlosen Motorradraser eine Streckensperrung. Somit droht wieder die Sperrung einer sehr reizvollen Motorradroute aufgrund des Verhaltens einiger weniger. Auf diese zielen alle unsere im Konzept »Sudelfeld« enthaltenen Maßnahmen ab. Dazu gehören präventive Aktionen wie die Sensibilisierung der Kradfahrer vor Ort, Hinweisschilder auf der Strecke sowie die Entschärfung des Unfallschwerpunkts Aussichtskurve, aber auch repressive Maßnahmen wie verstärkte Geschwindigkeitsmessungen. Sollten diese Maßnahmen nicht greifen, droht hier wirklich eine Streckensperrung. Dies ist nicht in unserem Interesse und kann auch nicht im Interesse aller vernünftigen Motorradfreunde sein.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel