Intro (Archivversion)

Schwarze Seele

Im Look von EZ-Tuning aus Italien wird die BMW K 1200 R zum wilden Streetfighter.

Um die dunkle Seite der 163 PS starken Vierzylinder- BMW K 1200 R freizulegen, verpasste ihr EZ-Tuning aus Mailand ein deutlich schmaleres Heck (1900 Euro) und eine Vier-in-eins-Auspuffanlage (1300 Euro), die in einen kurzen Endtopf unter dem Motor mündet. Spoiler und Front fertigte EZ-Tuning ebenfalls selbst, Brems- und Kupplungshebel stammen von Wunderlich aus Deutschland, Lenker, Spiegel und Rasten von Rizoma aus Italien. Weitere Infos und Preise der rabenschwarz lackierten BMW: www.eztuning.it.
Anzeige

Sicherstellungen (Archivversion)

Die oberbayerische Polizei hat von Anfang Juli bis Mitte Oktober 2007 am Kesselberg 30 und am Sudelfeld 26 Motorräder sichergestellt. Anlass: Die Piloten fuhren laut Messungen mehr als 40 km/h zu schnell (MOTORRAD 19/2007). Die Sicherstellungen sind rechtlich umstritten: Jetzt haben die ersten zwei Biker geklagt – und verloren. Bei einer Frau, die nicht der Rechtsanwalt Ernst Schaller (siehe Interview) vertreten hat, ist das Verfahren wegen der Geschwindigkeitsübertretung eingestellt worden – trotzdem wurde die Klage gegen die vorläufige Sicherstellung ihres Bikes abgewiesen.

Interview über Sicherstellungen von Motorrädern (Archivversion)

Rechtsanwalt Ernst Schaller zu Gerichtsverhandlungen über Sicherstellungen von Motorrädern wegen Geschwindigkeitsübertretungen am Kesselberg.
Vor dem Münchner Verwaltungsgericht sind am 12. März zwei Fälle von Sicherstellungen nach Artikel 25 Polizeiaufgabengesetz am Kesselberg und auf einer Zufahrtsstraße zum Kesselberg verhandelt worden. Wie gingen sie aus? Und warum?
Das Verwaltungsgericht hat die zwei Klagen abgewiesen, wobei ich nur einen Mandanten vertreten habe. Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 40 km/h überschreite, handele vorsätzlich und stelle eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dar. Ein milderes Mittel, beispielsweise ein Platzverweis, sei nicht kontrollierbar. Der Gleichheitsgrundsatz sei nicht verletzt, da die Kesselbergstraße nur im Hinblick auf Motorradfahrer ein Unfallschwerpunkt sei. Mangels höchstrichterlicher Rechtsprechung ließ das Gericht die Berufung zu.

Wie geht es jetzt weiter?
Ich werde gegen das Urteil Berufung einlegen. Auch die anderen bei Gericht anhängigen Rechtsstreite wegen Sicherstellungen werden aufgrund teilweise anderer Sachverhalte weiter betrieben. Eine höchstrichterliche Entscheidung wird angestrebt.

Warum engagieren Sie sich als Rechtsanwalt?
Die Polizei verfolgt das an sich wünschenswerte Ziel der Verhinderung von Motorradunfällen mit einem überzogenen Mittel. Die Betroffenen können sich vor Ort nicht gegen die Wegnahme des Motorrads verteidigen, es erfolgt eine Vorverurteilung. Auch bei fehlerhafter Geschwindigkeitsmessung wird dem Fahrer das Motorrad weg­genommen. Stellt sich bei nachträglicher Prüfung ein Messfehler heraus, sind die dem Betroffenen entstandenen Nachteile nicht wieder gutzumachen. Es darf sich auch kein Sonderstrafrecht für Motorradfahrer – Pkw werden in vergleichbaren Fällen nicht sichergestellt – entwickeln. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind mit Bußgeldern zu ahnden. Das Polizeiaufgabengesetz ist keine Rechtsgrundlage für behördliche Ab-schreckungsmaßnahmen.

Leicht gebremst (Archivversion)

Nach dem Rekordjahr 2006 gingen die Zulassungen in Italien 2007 um 2,9 Prozent auf 156472 Motorräder zurück. Marktführer ist Yamaha, gefolgt von Honda, Suzuki, Kawasaki und BMW. Federn ließen Sportler, deren Zulassungen um fast elf Prozent sanken. Dafür legten Tourer sowie Bikes über 1000 cm³ um rund 25 Prozent zu. Top Five: Honda Hornet 600 (8982 Stück), Kawasaki Z 750 (6678), Suzuki GSR 600 (6634), Yamaha FZ6 (6552), BMW R 1200 GS (4182).

Bakker für alles (Archivversion)

Mit Suzuki GSX-R-1000-Motor ausgerüstet ist die Bakker Grizzly Allround, die der Niederländer Nico Bakker für den Soziusbetrieb auf langen Touren entwickelt hat. Nur 190 Kilogramm soll die Reisemaschine samt Koffern fahrbereit wiegen. Details: Marzocchi-Gabel, Aluminium-Tank, HK-Federbein, Stahlrrohrrahmen. Internet: www.bakker-framebouw.nl.

Partner für MV? (Archivversion)

Der Hersteller MV Agusta bekommt voraussichtlich einen neuen Partner. Verhandelt wird mit verschiedenen Fonds, darunter die US-Gruppe Oaktree. Derzeit gehört MV mehrheitlich dem Investmentfonds Givi aus Genua, Claudio Castiglioni hält rund 37 Prozent. Der Hersteller benötigt eine Finanzspritze, um seine ehrgeizigen Pläne zu verwirklichen, die bis 2013 viele neue Modelle und eine Umsatz­erhöhung von jetzt 80 auf 180 Millionen Euro vorsehen. Die 92 Millionen Euro, die MV 2007 für den Verkauf von Husqvarna an BMW erhielt, wurden zur Schuldentilgung eingesetzt.

Kraftstoffpreise (Archivversion)

Stark angezogen haben in den vergangenen zwölf Monaten die Preise für Benzin in Europa - teilweise um mehr als 20 Prozent. Die Unterschiede zwischen den Ländern betragen bei Super bis zu 42 Cent pro Liter: Die Spitze bilden die Niederlande mit 1,53 Euro im Schnitt. Am günstigsten ist Super dagegen in Spanien mit 1,11 Euro, gefolgt von der Schweiz (1,13 Euro). Deutschland gehört mit 1,41 Euro zu den teuersten Ländern, so der ADAC.

Kurz Notiert (Archivversion)

Rückruf von Yamaha
Yamaha ruft XJR 1300 vom Typ RP19, Fahrgestellnummern JYARP1910000301 bis -1910002822, in die Werkstätten zurück. Bei den betroffenen Motorrädern kann es zu Drehzahlschwankungen des Motors aufgrund eines defekten Drosselklappensensors kommen.

Preise von Kawasaki
Für einige Modelle hat Kawasaki den Preis von 2007 auf 2008 gesenkt. So kostet zum Beispiel eine ZZR 1400 statt 14345 Euro jetzt noch 13795 Euro plus Nebenkosten. Für die neue Kawasaki Ninja 250 R steht nun der Preis fest: 4345 Euro plus 150 Euro Nebenkosten.

BMW Motorrad 2007
Das Ergebnis von BMW Motorrad stieg vor Steuern um 7,6 Prozent auf 71 Millionen Euro. Der Umsatz sank um 2,9 Prozent auf 1.2 Milliarden.

Biker-Card für Todtnau
Das Todtnauer Ferienland im Schwarzwald bietet eine Biker-Card mit Ermäßigungen, Telefon 07671/969695, www.bikercard.info.

Designpreis für BMW
Den »red dot award« für wegweisendes Produktdesign hat BMW für die HP2 Sport sowie die G 450 X (Foto) er­halten, wobei die 450er auch den Sonderpreis »best of the best« bekam.

Fete von Wunderlich
Am 19. und 20. April feiert der BMW-Spezialist Wunderlich in 53489 Sinzig Saisonauftakt mit Stuntshows und Party. www.wevaction.de.

Es hat Vun gemacht (Archivversion)

Die italienische Edelschmiede CR&S zeigt die Vun jetzt auch mit Beiboot – nur fürs Gepäck.
An eine CR&S Vun aus Mailand hat der deutsche Importeur Iwan-Bikes ein Transportboot fürs Reisegepäck angelenkt. Am Domizil angekommen, wird der Beiwagen demontiert. Dann düst der Pilot mit der 135 Kilo leichten Vun, deren 652-cm³-Einzylinder 54 PS leistet, ab. Vom 25. bis 27. April veranstaltet Iwan-Bikes ein Test-Wochenende mit Vun in den Dolomiten. www.crs-motorcycles.de, www.iwan-bikes.de.

Kalifornische Träume (Archivversion)

»Hinter Gittern gefangen« war die TV-Seriendarstellerin Katy Karrenbauer zehn Jahre lang. Nach Beendigung der Serie hat die Schauspielerin auf einer Harley Heritage Classic Kalifornien durchquert. In der Rubrik »Länder-Menschen-Abenteuer« sendet der NDR am 17. und am 24. April jeweils um 20.15 Uhr die zwei Teile der Fernseh-Reportage »Mit der Harley durch Californien – Auf Tour mit Katy Karrenbauer«.

Pendolauto (Archivversion)

Auf dem Genfer Autosalon hat der Schweizer Designer Franco Sbarro ein Vierrad namens Pendolauto vorgestellt. »Quads mit ihrem hohen Schwerpunkt sind viel zu gefährlich«, meint Sbarro.

Motorradunfälle 2007 (Archivversion)

Im März und April vergangenen Jahres krachte es überdurchschnittlich oft bei warmem Frühlingswetter. »Je voller die Straßen, desto höher die Unfallwahrscheinlichkeit«, so Matthias Haasper vom Institut für Zweiradsicherheit. Der negative Trend der ersten Monate setzte sich jedoch nicht fort. Trotz eines Anstiegs relativierte sich von Januar bis Oktober 2007 die Zahl der Unfälle, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2006. Haasper: »Insgesamt finden sich im Fünf-Jahres-Vergleich keine deutlichen Abweichungen.« Alle motorisierten Zweiräder eingeschlossen erhöhte sich die Zahl der Verunglückten um 8,3 Prozent auf 51 817 Personen. Als leicht verletzt wurden 36 932 Motorradfahrer (plus 9,6 Prozent) eingestuft, schwer verletzt worden sind 13 997 (plus 5,3 Prozent). Die Anzahl der Getöteten stieg um 3,9 Prozent auf 888. www.ifz.de.

Die Illusion: MV mit Suzuki-Motor (Archivversion)

Der Niederländer Geart Cuperus baute eine MV-Sechszylinder-Werksmaschine nach – mit gebrauchten Teilen aus Japan.
Auf echte Replika fährt Geart Cuperus aus Holland nicht ab. Die MV-Agusta-Sechszylinder-Werksrenner mit 350 und 500 cm³, die Anfang der 1970er Jahre nur kurz zum Einsatz kamen, hatten es ihm trotzdem angetan. Die verrückte Idee: ein Nachbau, der nur so aussieht als ob. Aus zwei Suzuki-GSX 550-Vierzylindern bastelte er einen Sechszylinder mit 825 cm³. Den Rohrrahmen hat Cuperus wie viele andere Teile selbst gefertigt. Die Gabel stammt von Ceriani.

Polo rockt (Archivversion)

Am 3. Mai organisiert Polo das 11. Bikerfest in Düsseldorf. Ab neun Uhr startet der Lagerverkauf. Zum Programm gehören Stunt-Shows, Marktschreier Aal Volker, Tombola, Leistungsprüfstand und Bikewash. Ab 18.30 Uhr rocken die Leningrad Cowboys aus Helsinki und Tito & Tarantula aus Kalifornien. Eintritt fürs Konzert: 19 Euro. www.polorockt.de, www.polo-motorrad.de.

MZ 1000 S-Umbau (Archivversion)

Motorrad Nebus in Herne-Wanne (Telefon 02325/976477) verwandelt die 117 PS starke MZ 1000 S in ein Schmuckstück. Dafür sorgen Sonderlack, polierte Felgen, Wave-Bremsscheiben und reichlich Teile in Karbon-Optik. Der Superbike-Lenker von ABM bedingt aufrecht-erhabenen Kurvenspaß, das Wilbers-Fahrwerk gute Straßenlage. Für den richtigen Ton am Heck sorgt die hoch gelegte Doppelrohr-Auspuffanlage von Ixil an selbst gebauten Krümmern.

Sport kompakt (Archivversion)

Starker Max Nagl
Erfolgreicher Vorsaisontest für den deutschen MX1-WM-Crosser Max Nagl (Foto): Bei der Auftaktveranstaltung der Dutch Open im holländischen Gemert belegte er mit einem zweiten und einem dritten Rang Platz drei der Tageswertung. Den ersten Lauf hatte der Neuling im Red-Bull-KTM-Werksteam bis in die letzte Runde angeführt, musste dann aber Ken de Dycker passieren lassen. Nagl: »Beim Überrunden habe ich zum Schluss die Konzentration verloren.«

Toni Bou zum Zweiten
Bereits seinen zweiten Weltmeistertitel in Folge sicherte sich der spanische Repsol-Montesa-Werksfahrer Toni Bou (Foto) beim Finale der Indoor-Trial-WM in Madrid. Mit einer exzellenten Vorstellung hielt er seine beiden Landsleute Adam Raga (Gas Gas) und Albert Cabestany (Sherco) auf Distanz. Raga machte im Finale viele Fehler, musste Cabestany in der Tageswertung den Vortritt lassen, wurde aber Vizeweltmeister.

Joshua Sommer ohne Theis
Die Karriere des 18-jährigen deutschen Nachwuchsrennfahrers Joshua Sommer macht erneut einen Umweg. Nach einigen Starts in der 250-cm³-Straßen-EM 2007 wollte Sommer (im Bild links) mit Dieter Theis (rechts), dem Ex-Manager des deutschen Ex-MotoGP-Piloten Alex Hofmann, 2008 die ganze EM-Saison fahren. Jetzt hat Theis gekündigt, wegen »unüberbrückbarer Differenzen speziell mit Vater Michael Sommer«.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote