Kasten BMW R 80/7 (Archivversion)

Die getestete R 80/7 stammt aus dem Baujahr 1979 und wurde vor drei Jahren komplett renoviert. Mit beinahe nagelneuem Tauschgetriebe repräsentiert sie einen Wert von rund 6000 Mark.Grundsätzlich ist ziemlich egal, ob nun R 100, R 80 oder R 75 an der BMW dransteht: All diese unverkleideten Boxer sind solide Allrounder mit hoher Alltagstauglichkeit und in guter Kondition ab zirka 4500 Mark zu bekommen. Als Pluspunkt darf gelten, daß die Teileversorgung bislang schnell und relativ preiswert über jeden BMW-Händler funktioniert. Auch die BMW-Mechaniker kommen mit den alten Zweiventilern noch glänzend zurecht.Ins Reich der Legenden gehört die Behauptung, die alten Boxer seien quasi unzerstörbar. Zylinderköpfe, Steuerkette und Kupplung, oft genug auch das Getriebe sind meist nach rund 50000 Kilometern reif zur Überholung. Ebenfalls problematisch: Die Lichtmaschine leidet unter den Biegeschwingungen der Kurbelwelle, und das Gewinde des Fliehkraftverstellers der Zündung - er sitzt auf der Nockenwelle - bricht manchmal aus. Außerdem: Undichte Simmerringe zwischen Motor und Kupplung sowie an den Gabelholmen. Vorsicht bei stark heulendem Kardan, das kann teuer werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote