37 Bilder

Kaufberatung - Neun aktuelle Superbikes im Schnäppchen-Check Sparschweine

Sportfans wurden 2015 mit frischem Material versorgt - da müssen Vorgänger weg und Neuheiten gepusht werden. Wir haben den Motorradmarkt abgeklopft und sagen, wo sich bei neun aktuellen Superbikes Rabatte verstecken und wo Schnäppchenjäger auf Granit beißen.

Wer Trüffeln ausgraben möchte, braucht eine echte Spürnase. Wie ein Trüffelschwein auf der Suche nach dem Edelpilz saß der Autor also während der Recherche zu diesem Kauf-Ratgeber fleißig grunzend und wühlend vor dem Rechner und hing um Rat suchend am Telefon: Irgendwo müssen sich die Schnäppchenangebote für Neumaschinen auf dem heimischen Markt doch verstecken! Tatsächlich sieht es jedoch so aus, dass die deutschen Importeure ihre Absätze bis auf wenige Abweichungen so exakt kalkulieren, dass sich nur ein geringer Spielraum für Rabattorgien ergibt.

Beispielsweise bietet trotz Ablösung durch das Nachfolgemodell für 2016 kein Kawa­saki-Händler mehr die Kawasaki ZX-10R des Jahrgangs 2014 oder 2015 zum wirklichen Budget-Preis an, obwohl Interessenten das Motorrad 2013 noch beinahe „hinterhergeworfen“ bekamen. Der Grund damals: Es wurde falsch kalkuliert, 2013 gab es ein Überangebot. In der jüngsten Vergangenheit betrieb Kawa­saki aber eine geschickte Abverkaufspolitik. Die paar Motorräder des alten Modells, die jetzt noch bei den Händlern stehen, sind deshalb trotz geringer Nachfrage nicht mehr für den berühmten „Appel und ein Ei“ abzugreifen. Sonst droht dem Händler ein Minusgeschäft. Abhängig vom genauen Objekt der Begierde gilt dennoch der Leitsatz: Ein bisschen was geht immer.

Anzeige
Foto: fact
Positiv: Handlingkönig mit Exotencharme, besitzt Potenzial für richtig schnelle Rundenzeiten, Elektronik funktioniert prächtig, Motorsound unfassbar sexy.
Positiv: Handlingkönig mit Exotencharme, besitzt Potenzial für richtig schnelle Rundenzeiten, Elektronik funktioniert prächtig, Motorsound unfassbar sexy.

Aprilia RSV4 RR

Thomas Grebenstein vom gleichnamigen Händler aus Gera verrät uns, dass die aktuelle Aprilia RSV4 RR im Vergleich zum Modell mit Race-Pack (Öhlins-Fahrwerk, Schmiedefelgen) oder RF (limitiertes Modell mit Sonderlackierung) relativ wenig nachgefragt wird. Rabatte bis zehn Prozent unter Listenpreis können bei Barzahlung deshalb durchaus drin sein, andere Händler gehen aber nicht so weit runter. Dennoch stößt man im Netz immer wieder auf neuwertige RSV4-Modelle ab Baujahr 2012, die zu einem Knallerpreis unter 13.000 Euro bei einem Nicht-Aprilia-Vertragshändler stehen.

Oftmals handelt es sich dabei laut Recherche entweder um „Graue“ oder Maschinen aus Überproduktion, die von Piaggio an einen Groß­vertrieb weitergegeben und verteilt wurden. Diese Händler verkaufen dann deutlich unter dem eigentlichen Warenwert. Langfristig bewirkt diese Preispolitik mit Sicherheit ein sinkendes Vertrauen der Kundschaft in den Piaggio-Konzern, zumal man immer noch häufig von Garantiefällen hört, deren Abwicklungen sich ewig in die Länge ziehen. Ein Schnäppchen ist hier aber allemal zu machen, selbst edle Factory-Modelle gibt es mitunter richtig günstig. Abstriche beim Service sind dann allerdings hinzunehmen. Zuverlässige Anlaufstellen für die Aprilia RSV4 RR gibt es in Deutschland beispiels­weise bei ZT Grebenstein, WSC-Neuss oder Motorrad Klein im Saarland.

Anzeige

Weitere Infos und technische Daten

Modell: Aprilia RSV4 RR

Listenpreis: 18.490 Euro (RR), 20.990 Euro (Race-Pack), 21.490 Euro (RF)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Aprilia bietet über teilnehmende Händler eine Null-Prozent-Finanzierung der CreditPlus Bank AG ohne Anzahlung an. Die Aktion wurde in der Vergangenheit immer quartalsweise verlängert.

Marktsituation: Insgesamt geringer Neufahrzeugbestand, aber bei aufmerksamer Suche tauchen gelgentlich echte Schnäppchen auf.

Plus: Handlingkönig mit Exotencharme, besitzt Potenzial für richtig schnelle Rundenzeiten, Elektronik funktioniert prächtig, Motorsound unfassbar sexy

Minus: Für die Rennstrecke nicht ganz einfach abzustimmen, Händlernetz muss sich die Bezeichnung „lückenhaft“ gefallen lassen

Technische Daten Aprilia RSV4 RR (k. A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 999 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,6
Leistung 148,0 kW ( 201,0 PS ) bei 13000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel k.A.
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt 199 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht k.A.
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h
Preis
Neupreis 18490 Euro
Foto: fact
Positiv: Überbordende ­Spitzenleistung, klasse Elek­tronik, konkurrenzlos einfach zu fahren und überall pfeilschnell.
Positiv: Überbordende ­Spitzenleistung, klasse Elek­tronik, konkurrenzlos einfach zu fahren und überall pfeilschnell.

BMW S 1000 RR

Eigentlich könnte man hier ein Schild mit der großflächigen Aufschrift „Hier gibt es wenig zu holen“ aufstellen. Denn alle, die auf der Suche nach einer BMW S 1000 RR der neueren Baujahre ab 2012 sind, stoßen auf dasselbe Problem: Sowohl auf dem Gebrauchtmarkt privat noch direkt vom Händler wird der bayerische Jäger aufgrund seiner immensen Beliebtheit kaum unter einem gewissen Basispreis verkauft. 1500 Euro hoch oder runter sind dann gesamtkilometerzahlabhängig. Verwundern sollte das kaum jemanden, denn auch in den Neuzulassungsstatistiken schreibt kein Supersportler schönere Zahlen als die S 1000 RR. Hinzu kommt die Aktualität des 2015er-Modells, was größeren Abverkäufen momentan noch entgegensteht. Was kann man also tun?

Zunächst einmal spielen bei BMW die verschiedenen Ausstattungsvarianten eine große Rolle, die sich ­natürlich unmittelbar auf den (Wieder-)Verkaufspreis auswirken. Viele neue BMW S 1000 RR werden beim freundlichen BMW-Vertragshändler bestellt wie Döner: mit alles und scharf. Eine voll ausgestattete Maschine belastet den Geldbeutel natürlich immer höher. Hier ließen sich ein paar Euro sparen, aber die meisten Käufer wollen eben Vollausstattung, was Interessenten in die Hallen der BMW-Niederlassungen treibt. Die gute Nachricht lautet: Viele Vertragshändler sind zur Mitgabe von teurem Zubehör bereit oder lassen bei Neumaschinen hinsichtlich der preislichen Gestaltung mit sich reden. Verhandlungsgeschick ist gefragt, die Zinssätze sind derzeit günstig.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: BMW S 1000 RR

Listenpreis: 17.400 Euro (Basis)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: BMW bietet über die BMW Bank GmbH drei unterschiedliche Finanzierungen an.

Marktsituation: Reichliches Angebot der Baujahre 2012 bis 2015, Schnäppchen sind trotzdem rar gesät und eher bei älteren Modellen auszumachen.

Plus: Überbordende ­Spitzenleistung, klasse Elek­tronik, konkurrenzlos einfach zu fahren und überall pfeilschnell

Minus: Stammgast auf allen Strecken, jeder scheint eine zu haben

Technische Daten BMW S 1000 RR (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 49,7 mm
Hubraum 999 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 146,0 kW ( 198,6 PS ) bei 13500 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1438 mm
Lenkkopfwinkel 66,5 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt 204 kg
Sitzhöhe 815 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 407 kg
Höchstgeschwindigkeit 299 km/h
Preis
Neupreis 17200 Euro
Foto: Ducati
Positiv: Der V2 der 1299 Pani­gale marschiert bereits im mittleren Drehzahlbereich, das Motorrad ist sehr ­kurvenstabil und die Ergonomie ein Hit.
Positiv: Der V2 der 1299 Pani­gale marschiert bereits im mittleren Drehzahlbereich, das Motorrad ist sehr ­kurvenstabil und die Ergonomie ein Hit.

Ducati 1299 Panigale/S

Das Erscheinen der neuen Ducati 1299 Panigale drückte auf dem Gebrauchtmarkt das Preisniveau für die Vorgängerin 1199 deutlich. Eine Ducati 1199 Panigale mit mittlerer Laufleistung kann man jetzt von privat ab 12.500 Euro erstehen, vom Händler mit Gewährleistung ab 13.500 Euro. Neuwertige Pani­gale 1199 vom Vertragshändler zum Spitzenpreis finden sich dagegen höchstens noch per Zufall. Ducati plant im Winter für das jeweilige Jahr genau voraus und weiß, zu welchem Zeitpunkt die nächste Fuhre an Maschinen rausgeht. Die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwo ein neues Modell stehen bleibt und zum Kampfpreis raus muss, ist eher gering. Zumal die Nachfrage nach der 1299 und ihrer edlen Schwester Ducati 1299 Panigale S stabil ausfällt.

„Das S-Modell geht bei uns sogar noch besser als die Normale“, sagt Traditionshändler Denis Hertrampf aus Nordhorn. „Rabatte kann es eigentlich nur am Ende des Jahres geben, wenn von einer Summe X an Motorrädern was übrig geblieben ist. Meistens statten wir das Fahrzeug dann mit Sonderzubehör aus, machen es optisch attraktiver und erhöhen so den Wert.“ Auch DSB Berlin berichtet von starkem Interesse an der Ducati 1299 Panigale und Ducati 1299 Panigale S. Der Ducati-Spezialist verweist preisbewusste Käufer und Schnäppchenjäger auf Vorführer mit Tageszulassung und nur wenigen Kilometern auf der Uhr. Kauft man beim Nicht-Vertragshändler, sollte man allerdings darauf achten, einen offiziellen Dealer an der Hand zu haben, der einen im Anschluss mit der Werksgarantie bedienen kann.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: Ducati 1299 Panigale/S

Listenpreis: 20.790 Euro/25.990 Euro (S)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Über die Volkswagen Bank GmbH bietet Ducati drei verschiedene Arten der Finanzierung an.

Marktsituation: Normale Verfügbarkeit, Budget-Deals meistens nur bei Vorführern mit Tageszulassung.

Plus: Der V2 der Ducati 1299 Pani­gale marschiert bereits im mittleren Drehzahlbereich, das Motorrad ist sehr ­kurvenstabil und die Ergonomie ein Hit

Minus: Starke Hitzeabstrahlung an den Fahrerhintern, verlangt Eingewöhnungszeit und ist brutal laut

Technische Daten Ducati 1299 Panigale (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 116,0 / 60,8 mm
Hubraum 1285 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,6
Leistung 151,0 kW ( 205,0 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 145 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb x-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 330 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1437 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 370 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 20490 Euro
Technische Daten Ducati 1299 Panigale S (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 116,0 / 60,8 mm
Hubraum 1285 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,6
Leistung 145,0 kW ( 197,2 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 145 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb x-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 330 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1437 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 370 kg
Höchstgeschwindigkeit 299 km/h
Preis
Neupreis 25490 Euro
Foto: jkuenstle.de
Positiv: Praktisch die Ausgewogenheit in Person, hohe Landstraßentauglichkeit, weicher Motorlauf, gutes Getriebe.
Positiv: Praktisch die Ausgewogenheit in Person, hohe Landstraßentauglichkeit, weicher Motorlauf, gutes Getriebe.

Honda Fireblade/SP

Nicht nur eingefleischte Honda-Fans erwarten seit längerer Zeit einen Nachfolger der guten alten Blade. Aber noch hält sich Honda bedeckt. Es könnte sogar sein, dass sie die Fireblade noch ein weiteres Mal aufmöbeln, bis endlich der neue Supersportler kommt. Wer eine wirklich günstige Honda Fireblade SC59 (angeboten seit 2008) sucht, wird am ehesten auf dem großen Gebrauchtmarkt fündig. In der Preisregion ab 7000 Euro ist das Angebot opulent. Für Interessenten einer neuen Fireblade oder Fireblade SP bietet Honda momentan eine Wechselprämie von 2000 bzw. 2500 Euro über dem DAT-Schwacke-Schätzwert für die Gebrauchte an. Diese Wechselprämie lässt sich auch mit einer Finanzierung koppeln.

Gerade auf der Landstraße legt das „alte Mädel“ unter den Supersportlern noch immer eine gute Performance hin. Leistungshungrige können sich zum Beispiel an Honda Wellbrock aus Lilienthal wenden. „Wir statten die Honda Fireblade auf Wunsch zum Beispiel mit Goodies wie Powercommander, einem passenden Auspuff und Bazzaz-Traktionskontrolle aus“, sagt Wolfgang Harbusch. „Damit bieten wir dann ein gutes Motorrad an, das nicht so weit von der BMW entfernt ist, dafür aber deutlich günstiger. Als Händler tragen wir von der Wechselprämie ja die Hälfte selbst – weitere Rabatte können sich deshalb nur in einem Vier­augengespräch ergeben.“

Weitere Infos und technische Daten

Modell: Honda Fireblade/SP

Listenpreis: 15.190 Euro/18.290 Euro (SP)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Honda nimmt die Gebrauchte in Zahlung und lobt für eine neue Honda Fireblade/SP eine Prämie von 2000 bzw. 2500 Euro aus. Über die Honda Bank werden verschiedene Finanzierungen angeboten.

Marktsituation: Der Gebrauchtmarkt für die Honda Fireblade SC59 boomt, die Anzahl der Neumaschinen ist überschaubar.

Plus: Praktisch die Ausgewogenheit in Person, hohe Landstraßentauglichkeit, weicher Motorlauf, gutes Getriebe

Minus: Leistungsmäßig gegenüber den aktuellen Superbikes abgeschlagen, keine Traktionskontrolle, ABS-System wiegt zehn Kilogramm

Technische Daten Honda Fireblade SP (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 76,0 / 55,1 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 133,0 kW ( 180,9 PS ) bei 12000 /min
Max. Drehmoment 114 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 138 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1410 mm
Lenkkopfwinkel 66,7 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt 210 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 320 kg
Höchstgeschwindigkeit 293 km/h
Preis
Neupreis 18290 Euro
Foto: fact
Positiv: Stabiles Fahrwerk, weiche Gasannahme mit gutem Ansprechverhalten, Weltmeister-Image.
Positiv: Stabiles Fahrwerk, weiche Gasannahme mit gutem Ansprechverhalten, Weltmeister-Image.

Kawasaki ZX-10R

Als sich die Kawasaki ZX-10R damals 2011 als Erste anschickte, der Bajuwarischen die Stirn zu bieten, versprach man sich Großes. Gerade die Markenjünger setzten große Hoffnungen in das neue Aushängeschild, doch die Absätze schwankten. Schon im selben Jahr wie auch im Jahr darauf wurde die Auslieferung wegen Problemen mit dem Ventiltrieb teilweise gestoppt. Im Jahr 2013 konnte man dann plötzlich eine nagelneue ZX-10R für 13.900 Euro erstehen. Karsten Bartschat vom BikeShop Lüchow kennt als Kawa-Dealer den Grund: „Es wurden zu dieser Zeit zu viele Maschinen in den Markt gepumpt, wodurch sich diese Aktionspreise ergaben.

Dieser Zustand ist aber vorüber, denn schon 2014 beruhigte sich der Markt durch eine vernünftige Verkaufspolitik seitens Kawasaki, und zum Jahresende waren fast alle Maschinen unters Volk gebracht.“ Sprich: Eine 2015er-ZX-10R mit null Kilometern gibt es aktuell schwerlich zu solchen Konditionen. Dennoch wird die neue Kawasaki ZX-10R aller Wahrscheinlichkeit nach so viel besser sein, dass gerade die wenigen älteren Vorführer zum günstigen Kurs raus müssen. Dabei existiert trotzdem eine Untergrenze „Wir haben noch einen gepflegten Vorführer mit 2000 Kilometern Laufleistung hier stehen. Mit etwas Glück wird das Motorrad für 12.900 Euro raus­gehen. Ein Auspuff oder sonstige Goodies sind dann nicht mehr drin“, berichtet nicht nur der BikeShop Lüchow.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: Kawasaki ZX-10R

Listenpreis: 16.695 Euro (Modell 2015)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Die alte Kawasaki ZX-10R wurde bereits durch das Nachfolgemodell abgelöst und ist offiziell nicht mehr erhältlich. Prinzipiell bietet Kawasaki zwei unterschiedliche Finanzierungsoptionen an.

Marktsituation: Geringer Restbestand an Neumaschinen der Jahrgänge 2014 und 2015 verfügbar. Gebraucht häufiger anzutreffen.

Plus: Stabiles Fahrwerk, weiche Gasannahme mit gutem Ansprechverhalten, Weltmeister-Image

Minus: Überholte Elektronik, ziemlich lang übersetzt, Leistungsentfaltung mit ausgeprägtem Hänger in der Mitte, Abmessungen recht ausladend

Technische Daten Kawasaki ZX-10R (ZXT00J)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 76,0 / 55,0 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 147,0 kW ( 199,9 PS ) bei 13000 /min
Max. Drehmoment 112 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 125 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 107 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 381 kg
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Preis
Neupreis 16695 Euro
Foto: jkuenstle.de
Positiv: Grundehrlicher, puristischer Super­sportler, bäriger Motor mit heftigem Antritt in der Mitte, knackiges Sport-Fahrwerk.
Positiv: Grundehrlicher, puristischer Super­sportler, bäriger Motor mit heftigem Antritt in der Mitte, knackiges Sport-Fahrwerk.

KTM 1190 RC8 R

KTM will laut CEO Pierer keine Supersportler für Normalos mehr bauen, denn „die gehören mit der Leistung nicht mehr auf die Straße“. Dafür bauen die Mattighofener dann ein Naked Bike in Form der 1290 Super Duke R, die mit 172 PS auf Höhe einer aktuellen GSX-R 1000 liegt. Schwamm drüber. Fakt ist, die teilweise sogar betörende KTM 1190 RC8 R wird es ab 2016 offiziell nicht mehr geben.

Stefan Wahl von Motocorner sagt als KTM-Händler, aufgrund der praktisch nicht vorhandenen Nachfrage hätte er eben auch längst keine mehr. Als Exot ent­wickelt sich die KTM 1190 RC8 R zum Lieb­ha­berstück. Wer noch eine Neumaschine haben möchte, muss jetzt bestellen oder einen der wenigen vorhandenen Vorführer aufspüren. Unter 14.000 Euro wird es aber schwierig – und Rabatte im großen Stil darf man nicht erwarten.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: KTM 1190 RC8 R

Listenpreis: 16.695 Euro

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Keine offiziellen Aktionen von KTM zu diesem Modell, Finanzierung händlerabhängig.

Marktsituation: Extrem geringer Bestand von einer Handvoll letzten Exemplaren. Auch gebraucht eher selten.

Plus: Grundehrlicher, puristischer Super­sportler, bäriger Motor mit heftigem Antritt in der Mitte, knackiges Sport-Fahrwerk

Minus: Keine elektronischen Fi­nes­sen, keine Weiterentwicklung, keine günstigen Preise

Technische Daten KTM 1190 RC8 R (B2)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 105,0 / 69,0 mm
Hubraum 1195 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,5
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 10250 /min
Max. Drehmoment 127 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 66,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 380 kg
Höchstgeschwindigkeit 287 km/h
Preis
Neupreis 16545 Euro
Foto: MV Agusta
Positiv: Schönster Zyklop, den die Welt je gesehen hat. Klingt himmlisch, Motor geht obenheraus wie Hölle, Fahrwerk bombenstabil.
Positiv: Schönster Zyklop, den die Welt je gesehen hat. Klingt himmlisch, Motor geht obenheraus wie Hölle, Fahrwerk bombenstabil.

MV Agusta F4

Es gibt in Deutschland gar nicht so wenige Händler, die vor allem MV Agustas neue Dreizylinder verkaufen. Das MV-Monopol hat aber eindeutig Gerhard Mörk aus Leonberg bei Stuttgart inne. Wer eine MV Agusta F4 haben möchte, ist bei ihm an der richtigen Adresse. Aus Restbeständen finden sich dort ­diverse F4-Modelle aus der Prä-ABS-Ära vor 2014, die zu wirklich güns­tigen Kursen gegenüber dem ehemaligen Neupreis zu haben sind. Tatsächlich gibt es die F4 jedoch bei einigen Händlervertretungen immer mal wieder als Einzel­aktion deutlich unter Listenpreis. Da heißt es, den Markt genau zu beobachten und dann zuzuschlagen.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: MV Agusta F4/F4 RR

Listenpreis: 18.990 Euro/25.990 Euro

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Keine speziellen Aktionen. Finanzierung zu jeweiligen Händlerkonditionen.

Marktsituation: Sehr wenige Angebote für Neumaschinen, geringe Stückzahl von Vorführern

Plus: Schönster Zyklop, den die Welt je gesehen hat. Klingt himmlisch, Motor geht obenheraus wie Hölle, Fahrwerk bombenstabil

Minus: Dubiose, unausgegorene Elektronik, ganz wenige große Händler in Deutschland mit gutem Draht zum Werk

Technische Daten MV Agusta F4 1000 RR (k.A.)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 50,9 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,4
Leistung 147,7 kW ( 200,9 PS ) bei 13600 /min
Max. Drehmoment 111 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 210 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 100 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht k.A.
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 23990 Euro
Foto: Sportpicture
Positiv: Klassischer, ehr­licher Supersportler, kräftiger Reihenvier­zylinder mit hoher Laufkultur, rundes Gesamtpaket.
Positiv: Klassischer, ehr­licher Supersportler, kräftiger Reihenvier­zylinder mit hoher Laufkultur, rundes Gesamtpaket.

Suzuki GSX-R 1000

Finalerweise stolpert man nach Besichtigung einiger Exemplare, die von Interessenten nur mit Glück und Verhandlungsgeschick zum attraktiven Preis zu ergattern sind, über eine richtig ordentliche Trüffel – nämlich die gute alte Suzuki GSX-R 1000. Nicht zuletzt aufgrund des anstehenden Modellwechsels gibt es die Kilo-Gixxer zum Budget-Preis. Wenn man ein wenig Zeit in die Suche investiert, finden sich Händler, bei denen noch nagelneue GSX-R 1000 von 2014 herumstehen. Meistens dreht es sich um eine letzte Maschine, und die kann man teilweise für zehn Riesen mitnehmen. Es handelt sich dabei um deutsche Modelle, oft mit Tageszulassung. 2015er-Modelle gehen für knapp 11.000 Euro weg, für ABS-Versionen zahlt man noch einen kleinen Obolus obendrauf.

Bei Interesse sollte man jetzt schnell sein, denn es handelt sich um Restbestände in sehr geringer Stückzahl. Obendrein bietet Suzuki momentan eine 1,99-Prozent-Finanzierung an, die einige Händler auch auf diese Bikes mit Hammerpreis geben. Wer sich jetzt noch für so eine Suzuki GSX-R 1000 entscheidet, kann zum Beispiel den einen oder anderen gesparten Euro in die Optimierung der Technik investieren. Beim diesjährigen PS Tuner-GP auf dem Sachsenring hat die Kilo-Gixxer von Klaus Bretter (www.bretterszweiradshop.de) ­bewiesen, dass sie vielleicht ­kons­truktionstechnisch zum alten ­Eisen zählt. Aber eben zu den schnel­len alten Eisen mit stabiler Technik und hoher Zuverlässigkeit.

Weitere Infos und technische Daten

Modell: Suzuki GSX-R 1000

Listenpreis: 13.290 Euro/14.790 Euro (ABS-Version)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Suzuki bietet z.B. eine 1,99-Prozent-Finanzierung über die CreditPlus Bank AG an

Marktsituation: Abverkauf, wenige letzte Kilo-Gixxer dieser Art (2014/2015) stehen bei den Händlern. Gebrauchtmarkt bei älteren Modellen üppig bestückt.

Plus: Klassischer, ehrlicher Supersportler, kräftiger Reihenvierzylinder mit hoher Laufkultur, rundes Gesamtpaket

Minus: Klassischer, aber eben auch nicht mehr ganz hipper Supersportler, eher stumpfe Bremse, ABS erst seit Modell 2015

Technische Daten Suzuki GSX-R 1000 (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 74,5 / 57,3 mm
Hubraum 999 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,9
Leistung 136,0 kW ( 185,0 PS ) bei 11500 /min
Max. Drehmoment 117 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1405 mm
Lenkkopfwinkel 66,5 °
Nachlauf 98 mm
Leergewicht vollgetankt 205 kg
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Preis
Neupreis 14790 Euro
Foto: markus-jahn.com
Positiv: Geile Elektronik, hohe Agilität, lässt sich sagenhaft übers Vorderrad in die Radien drücken.
Positiv: Geile Elektronik, hohe Agilität, lässt sich sagenhaft übers Vorderrad in die Radien drücken.

Yamaha YZF-R1/M

Die neue Yamaha YZF-R1 ist auf die Rennstrecke fokussiert und befindet sich auf dem neuesten Stand der Technik, was sich trotz ihrer extremen Auslegung in den Zulassungszahlen positiv widerspiegelt. Bis September dieses Jahres verkaufte sich in diesem Segment nur die BMW S 1000 RR besser als die R1. Zum Preis: Stefan Wahl von Motocorner sagt, er hätte eigentlich mit einer noch stärkeren Nachfrage gerechnet. Ausverkauft sind sie für dieses Jahr bei ihm trotzdem. Wer jetzt bei Motocorner für 2016 bestellt, kann durchaus mit einem guten Angebot rechnen. Auch Dominik Klein (Motorrad Klein) gibt zu Protokoll, dass die Verkäufe bei der R1 viel besser liefen als etwa bei der Aprilia RSV4 RR. Bei ihm gibt es ebenfalls einen ordentlichen Preis für eine Neuma­schine.

Der eigentliche Tipp basiert jedoch auf folgender Information: Yamaha hat in der zweiten Saisonhälfte dieses Jahres versucht, den Markt mit einem zusätzlichen Aufwasch an Vorführern anzukurbeln. Diese Yamaha YZF-R1 mit geringer Laufleistung kann man für etwa 16.000 Euro bekommen, teilweise sogar noch etwas günstiger. Einen kleinen Rabatt würden die meisten Händler außerdem bei Bestellung einer Anniversary-Edition gewähren – bei der edlen „M“ geht allerdings nichts. Vergleichsweise wenig attraktiv fallen die Rest­angebote für die meisten neuwertigen Vorgängermodelle RN22 aus. Das Verhältnis zwischen Alter und Preis stimmt dann erst bei noch betagteren Exemplaren wieder.

Modell: Yamaha YZF-R1/Anniversary/M

Listenpreis: 18.495 Euro/19.495 Euro/23.195 Euro (M)

Offizielle Preisofferten/Aktionen/Angebote/Finanzierungsmöglichkeiten: Momentan keine speziellen Aktionen. Yamaha offeriert zwei unterschiedliche Arten der Finanzierung über die Santander Consumer Bank.

Marktsituation: Die Yamaha YZF-R1 ist in stabiler Anzahl verfügbar, die Sondereditionen Anniversary und M gibt es nur über Bestellung. Gebrauchte R1en älterer Jahrgänge gibt es zuhauf.

Plus: Ausgeprägte Lastwechselreaktionen beim Gasanlegen, ABS nicht ein- oder abstellbar

Minus: Ausgeprägte Lastwechselreaktionen beim Gasanlegen, ABS nicht ein- oder abstellbar

Technische Daten Yamaha MT-10 (k.A.)
Modelljahr 2016
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 50,9 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 118,0 kW ( 160,0 PS ) bei 11500 /min
Max. Drehmoment 111 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1400 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt 210 kg
Sitzhöhe 825 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 380 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis 12995 Euro
Technische Daten Yamaha YZF-R1M (k.A.)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 50,9 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 147,1 kW ( 200,1 PS ) bei 13500 /min
Max. Drehmoment 112 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1405 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt 200 kg
Sitzhöhe 855 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 388 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 22995 Euro

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel