Kawasaki ER-5: Autobahn Stuttgart-Berlin-Stuttgart (Archivversion) Totale Überwachung

MOTORRAD hat über die gesamte Strecke sowohl Route als auch Fahrzustand jeder Maschine per GPS (Sattelitennavigation) überwacht. Exemplarisch zeigt der obere Ausschnitt ein 220 Kilometer langes Teilstück der Rückfahrt vom Start in Berlin bis Salzgitter.Gleich nach dem Start (1) halten sich alle Fahrer an die vorgeschriebenen 120km/h, an zwei Baustellen (3) gilt nur 80 km/h. Danach ist freies Fahren (4) angesagt. Die A2 ist mit einem Verkehrsleitsystem ausgestattet, das selbst kurzfristiges hohes Verkehrsaufkommen blitzschnell erkennt, und die Geschwindigkeit durch elektronische Tafeln begrenzt. Während die Hayabusa, die Ducati und die ER-5 das Pech haben, in eine solche 120 km/h-Begrenzung zu geraten (5), können die anderen in diesem Abschnitt frei fahren. Alle geraten aber kurz darauf in einen zehn Kilometer langen Stau (6) durch den sie sich hindurch tasten. Die abfallenden Kurven (7) markieren die Tankstopps der Kandidaten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote