Kawasaki-Händler (Archivversion)

»Die ZX-6R verkaufe ich oft an Kunden, die gerade ihre 34-PS-Zeit hinter sich gebracht haben. Und die sind leistungsmäßig mit einer 600er bestens bedient.« Der Wunsch nach mehr Hubraum, so Alex Schwarz vom Motorradshop Kübler in Nagold, sei daher höchstens bei älteren Kunden ein Thema. Genau wie bei der ZR-7, die »gerade für Fahranfänger nach ihrer Fahrschulzeit und Wiedereinsteiger ein Thema ist. Die wollen ein einfach zu bedienendes Motorrad. Der Anteil der nackten und der verkleideten Variante beträgt jeweils rund 50 Prozent.« Dass bei dieser Klientel der Preis eine entscheidende Rolle spielt, versteht sich von selbst. Und auch, dass mit zunehmender Erfahrung der Wunsch nach mehr aufkommt. »Viele rüsten dann Koffer, Windschild oder Sturzbügel nach.“

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote