24 Bilder
Mit Ram Air soll der Supersportler laut Herstellerangaben 210 PS leisten.

Neuheiten 2011 von der Intermot Kawasaki Ninja ZX-10R (Video + Foto-Show)

BMW legte vor, jetzt zieht Kawasaki nach. In einer extravaganten Show präsentierte Kawasaki seine 200,1 PS starke Ninja ZX-10R. Mit Ram Air soll der Supersportler laut Herstellerangaben 210 PS leisten. Damit ist die neue Ninja nominell derzeit das leistungsstärkste Serienmotorrad der Welt.

Das neue Modell soll sich durch mehr Performance und mehr Beherrschbarkeit auszeichnen. Hauptaugenmerk wurde dabei auf den neu entwickelten Motor, einen neuen Rahmen und ein neues Fahrwerk gelegt. Damit ist das Flaggschiff in der 1000-cm³-Klasse die erste komplette Neukonstruktion seit Markteinführung der Ninja ZX-10R. Elektronische Helferlein wie das nach Kawasaki-Angaben renntaugliche Traction-Control-System (S-KTRC) und das Supersport-ABS (KIBS) sollen für aktive Sicherheit im Grenzbereich sorgen.

Herzstück der ZX-10R ist der flüssigkeitsgekühlte Viertakt-Reihenvierzylinder mit 998 cm³ Hubraum. Leisten soll er laut Hersteller 200,1 PS (147,1 kW) bei linearer Leistungsentwicklung bis in höchste Drehzahlen. Der Ram-Air-Einlass wurde für eine effektivere Beatmung weiter vorne an angebracht. Auch das Airbox Volumen wurde von acht auf neun Liter vergrößert.

Anzeige

Anzeige

Bei der Auspuffanlage wurde auf Erfahrungen aus dem Rennsport zurückgegriffen. Die neuen Krümmerrohre bestehen laut Kawasaki aus einer hitzebeständigen Titanlegierung und entsprechen in Länge und Querschnitt nahezu der Rennanlage. Das ermöglicht eine Steigerung der Leistung ohne die komplette Anlage wechseln zu müssen. Der Endschalldämpfer aus Edelstahl reicht bis kurz vor die Hinterachse und verdankt seine kompakte Bauweise dem größeren Vorschalldämpfer.

Farblich gibt sich die 198 kg leichte ZX-10R eher zurückhaltend. Neben der Farbkombination Lime Green/Ebony wird sie auch in Ebony/Flat Ebony auf den Markt kommen.


Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel