Kehrt BMW wieder zur Rallye Paris-Dakar zurück (Archivversion) Wüsten-Kuh

Mit dem Belgier Gaston Rahier und dem Franzosen Hubert Auriol dominierte BMW in den 80er Jahren viermal die Rallye Paris-Dakar. Nach einem Jahrzehnt der Besinnung kehren die Münchner möglicherweise schon bei der kommenden Dakar-Rallye mit einer wüstentauglichen Version der Einzylinder-Enduro F 650 in die Wüste zurück.Auch wenn offizielle Seiten sich noch bedeckt halten, dürfte dies die logische Konsequenz aus dem BMW-Proberitt auf der letzten Tunesien-Rallye unter der Leitung des Off Road-Spezialisten Richard Schalber sein. Zumal eine Reglements-Änderung des Veranstalters TSO, welche die bisherige Mindestzahl von 15 gebauten Serien-Maschinen zur Teilnahme in der populären Super Production-Klasse der Dakar verworfen hat - der mit einem speziellen Rahmen ausgestatteten F 650 den Zugang zur Rallye vereinfachen würde.Zudem unterhält BMW derzeit Kontakte zu den Rallye-Assen Edi Orioli (I) und der erfolgreichen Münchner Rallye-Amazone Jutta Kleinschmidt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote