Kommentar Alltag (Archivversion)

Naked bikes legen ihren Schwerpunkt nicht auf Alltagstauglichkeit. Und doch freut sich auch die flotte Fraktion über eine vernünftige Reichweite. Das bieten bis auf die Monster mittlerweile alle. Beim Gepäck wird’s schon enger. Bei Auspuffanlagen wie an der Ducati oder der KTM bleibt nur der Rucksack. Was zählt, ist eine gute Ergonomie. Die gibt’s zum Beispiel auf der Kawa, der KTM und der Triumph. Die Aprilia könnte mit einem größeren Kniewinkel viel gewinnen. Bei der Monster hilft nur noch eine Generalrevision des Gesamtpakets, um wieder auf die Höhe der Zeit zu gelangen.

Sieger Alltag: Aprilia Tuono 1000 R Factory

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel