Kommentar Fahrwerk (Archivversion)

Was sich bei der härtesten Rallye der Welt bewährt hat, meistert den Alltag locker. Die Federelemente der KTM können für alle Situationen nahezu perfekt abgestimmt
werden. Hinzu kommen das brillante, leichte Lenkverhalten, eine kaum ausreizbare Schräglagenfreiheit und sehr gute Rückmeldung. Was will man mehr? Im Soziusbetrieb – seit jeher eine Paradedisziplin der BMW – legt die GS die Messlatte hoch. Das Gegenteil: Im Zweipersonenbetrieb wirkt
die Multistrada noch kippeliger. Und die radikal gestaltete Fahrwerksgeometrie sowie die Eigenheiten der Buell verlangen vom Fahrer einfach zu viel Arbeit.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel