Kommentar Fahrwerk (Archivversion)

Kopf-an-Kopf-Rennen. Hier schenken sich BMW und Moto Guzzi nichts. Was in-
sofern erstaunt, als die R 1200 S mit
aufpreispflichtigen Öhlins-Federbeinen daherkommt. Tatsächlich verbucht sie eine höhere Stabilität wie Zielgenauigkeit und ist insgesamt etwas besser ab-
gestimmt. Doch das konventionelle
Guzzi-Fahrwerk kann’s kaum schlechter,
agiert zudem minimal komfortabler.
Und ist vor allem deutlich handlicher.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel