Kommentar Motor (Archivversion)

Die Rote Laterne geht ausgerechnet an die FZ6, also die jüngste 78-PS-Offerte. In Beschleunigung, Durchzug und Topspeed fällt die Yamaha ab. Ihre Leistungscharakteristik ist absolut unbefriedigend. Sie siecht schlicht vor sich hin. Feurig tritt dagegen der moderne Zweizylinder der ER-6n (Foto) an. Da verzeiht man ihm das hakigste Getriebe und das übers gesamte Drehzahlband muntere Pulsieren. Erst bei mittleren und hohen Drehzahlen vibrieren die Vierzylinder, dann aber lästig, weil hochfrequent. Sehr störend: das miserable Kaltstartverhalten der CBF 600.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote