KTM 125 LC 2 (Archivversion) Hardcore

Logisch, daß eine für Off Road bekannte Firma wie KTM für die Beginner der neuen Führerscheinklasse A1 - noch heißt sie 1b - eine echte Geländemaschine parat hat. 125 LC 2 heißt sie in Anlehnung an die wettbewerbserprobte Hard Enduro-Baureihe der Österreicher. Klar auch, daß die mit hochwertigen Fahrwerkselementen bestückte LC 2 nicht zu den Billigangeboten der neuen Leichtkrafträder zählt. 7790 Mark plus Nebenkosten muß der Matsch-Fan ausgeben, um in den Genuß des giftigen, aber dank ungeregelten Kats abgasentgifteten wassergekühlten Zweitakters zu kommen, den Brembo-Bremsen zügeln. Lange Federwege - 250 Millimeter an der 41er Paioli-Gabel, 280 Millimeter an der Alu-Schwinge - sind für die Straße zuviel, fürs Gelände gerade genug. Die LC 2 entspricht bereits den 1997er Geräusch- und Abgasvorschriften. Ab Mai lieferbar.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote