KTM 250 SX-F

250 cm3; Viertakt; 38,2 PS; 99,4 kg*; 7741 Euro

Als letzter der großen Offroad-Hersteller bietet nun auch KTM einen 250er-Viertakter an. Und der rollt nach hervorragenden Resultaten in der WM mit gewaltig Vorschusslorbeer hinter die Startanlage. Das Motorenkonzept – die Titanventile werden über Schlepp-
hebel betätigt, eine Ausgleichswelle fehlt – wurde kompromisslos auf Höchstleistung ausgelegt, das Fahrwerk genauso zielgerichtet auf maximale Handlichkeit getrimmt. Das Ergebnis fällt entsprechend aus. Die SX-F mag mit Dominanz bewegt werden, biegt ultraflink um enge Ecken. Eine lockere Hand oder ein unpassendes Fahrwerks-Set-up bestraft sie aber mit unruhigem Gezappel. Dafür schnellt der agile Motor beim geringsten Gasstoß in seinen ganz klar
in den mittleren und vor allem höheren Drehzahlen liegenden potenten Bereich. Wer sich damit arrangiert, wird mit der SX-F mit Sicherheit sehr glücklich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote