KTM 950 Adventure (V) (Archivversion) Gas Gas

In der Erprobungsphase setzten die Spanier lange Yamaha-Motoren in ihren Fahrwerken ein, nun hat das hauseigene Triebwerk das Endstadium der Entwicklung erreicht und soll im Frühjahr in der FSE 250 und FSE 400 in den Handel kommen. Die Ähnlichkeit mit dem Versuchsträger ist nicht zu leugnen, wenn auch der Nockenwellenantrieb des spanischen dohc-Singles auf der rechten Seite angeordnet ist. Neue Wege gehen die Spanier bei der Gemischbildung, Gas Gas hat zusammen mit Magneti Marelli eine Einspritzanlage entwickelt. Die Kupplung wird hydraulisch betätigt. Das Fahrwerk mit dem Perimeter-Rahmen ist mit dem der Zweitaktmodelle praktisch identisch. Parallel soll die 400er auch als Super Moto zu haben sein. Die neue Pampera, bisher eher für touristisches Offroad-Wandern ausgelegt, wurde deutlich sportlicher. Der 250er-Zweitakter stammt wie bisher vom Trial ab, ist also weniger auf Spitzenleistung denn auf sanfte, gleichmäßige Entfaltung im unteren und mittlereren Drehzahlbereich ausgelegt. Das neue Fahrwerk ist zwar immer noch sehr kompakt, nun jedoch inklusive des Designs näher an der Sportenduro als an der Trialmaschine.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote