KTM LC4-E 640 Super Moto Prestige (Top-Test) (Archivversion) MOTORRAD Messwerte²Bremsen und Fahrdynamik

BremsmessungBremsweg aus 100 km/h 39,4 Meter Mittlere Verzögerung 9,8 m/s² Bemerkungen: Vordere Bremse benötigt relativ wenig Handkraft, besitzt jedoch einen weichen Druckpunkt. Dennoch liefert die Einscheibenanlage mit 9,8 m/s² gute Verzögerungswerte. Die Gabel verwindet sich nur leicht. Aufgrund der stark abtauchenden Front und des hohen Schwerpunkts neigt die KTM zum Stoppie.Handling-Parcours I (schneller Salom)Beste Rundenzeit 20,7 sek vmax am Messpunkt 107,8 km/h Bemerkungen: Wegen der schmalen Silhouette kann dicht um die Pylonen manövriert werden. Die kleinen Räder und der breite Lenker ermöglichen schnelle Schräglagenwechsel.Handling-Parcour II (langsamer Slalom)Beste Rundenzeit 27,5 sek vmax am Messpunkt 60,0 km/h Bemerkungen: Enge Linienwahl und schnelles Umlegen durch Drücken im Endurostil verhelfen der Supermoto zu hohem Tempo. Geringe Lastwechsel und spontanes Ansprechen fördern das Herausbeschleunigen nach dem Umkehrpunkt.Kreisbahn o 46 MeterBeste Rundenzeit 10,5 sek vmax im Messpunkt 52,4 km/h Bemerkungen: Enorme Schräglagenfreiheit. Erst der aufsetzende Seitenständer warnt vor der bald erreichten Reifenhaftgrenze. Vorsicht: Zuerst beginnt das Vorderrad zu rutschen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote