KTM: Motocross- und Enduromodelle Probleme mit den Tankdeckeln

Kein "Rückruf", sondern ein "Sicherheitshinweis" KTM bittet alle Besitzer bestimmter Motocross- und Enduromodelle (siehe Liste unten), an Ihren Motorrädern schnellstmöglich den Tankverschluss gegen eine neue Ausführung tauschen zu lassen.

Unter bestimmten Bedingungen besteht laut KTM die Gefahr, dass sich durch die Berührung mit dem Knie ein Verschluss versehentlich geöffnet wird - und so verloren gehen kann. Treibstoffaustritt mit allen bekannten negativen Auswirkungen kann die Folge sein. Der neue Tankverschluss weist einen Verriegelungsmechanismus auf, der dieses Problem ausschließt und der zudem sicherer gegenüber etwaigen Fehlbedienungen durch den Fahrer ist.

Folgende Modelle sind von Maßnahme betroffen:
Motocross:
Modelljahr 2006: 250 SX-F, 250 SXS-F
Modelljahr 2007: 125/144/250 SX, 125 SXS, 250/450/505 SX-F
Enduro:
Modelljahr 2006: 250/300/450 XC, 300 XC-W und 450/525 EXC
Modelljahr 2007: 250/300/450/525 EXC, 250 EXC-F, 300 EXC-E, 200/250/300/450 XC, 250/450 XCF-W, 200/250/300/525 XC-W

Alle Besitzer der betroffen Fahrzeuge können den Tankverschluss bei jedem offiziellen KTM-Händler kostenlos und ab sofort gegen einen geänderten Deckel austauschen lassen.

Zusätzlich haben alle Besitzer auch die Möglichkeit online zu überprüfen, ob ihr Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist. Unter www.ktm.com ist die Information im Bereich „Service“ unter "Service & Safety-Check" nach Eingabe der Fahrgestellnummer und der Auslieferungsurkundennummer ersichtlich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel