KTM-News (Archivversion) Aus zwei mach vier

Nächstes Jahr bringt KTM das erste eigene, konventionelle Quad mit Einzylindermotor auf den Markt. »Wir machen einen strategischen Schritt von zwei auf vier Räder«, so KTM-Boss Stefan Pierer. Für ihn geht es langfristig jedoch um eine logische Weiterentwicklung der Quads, was Sicherheit und Fahrtechnik anbelangt. Notwendig für den Straßenbetrieb in Europa seien
Einzelradaufhängung, Differential und ein niedriger Schwerpunkt. »Wie das am Ende aussieht, ist noch offen. Richtung Gokart oder Lotus Super Seven. Aber sicher ein
offener Zweisitzer auf vier Rädern, für den man keinen Motorradführerschein braucht.“

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel