KTM-Quad Fuhrwerk Orange

Computergrafik: Motorrevü
KTM will der größte Motorradhersteller Europas werden.
Jetzt haben die Österreicher die Quads entdeckt, die sich derzeit wie warme Semmeln verkaufen. Das Werk hat für seine Versuchsabteilung gerade einige neue Leute mit dem Spezialgebiet Fahrwerke für leichte, vierrädrige Geländefahrzeuge angeheuert, und auch Haus-Designer Gerald Kiska beschäftigt sich mit Quads. Mittlerweile bekennen sich die Mattighofener bei Anfragen zum ihrem Interesse an Quads. Es ist auch kein Geheimnis, dass EXC- und LC4-Triebwerke die Basis für die Vierrad-Offensive der Österreicher bilden könnten. Wann aber genau das erste Quad präsentiert wird und in Serie geht, darüber herrscht noch Schweigen. Die Fotomontage zeigt, wie ein KTM-Vierrad aussehen könnte.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel