Kurven und Kaffee (Archivversion)

Sie wollen versuchen, ob es Ihnen wieder Spaß macht, kleinere Touren, stressfrei, ohne Ambitionen.

Sie brauchen eine Maschine, die vor
allem leicht zu fahren ist, Sie nicht überfordert. Finger weg also von Exemplaren mit
faszinierender Leistung, die eh ungenutzt bliebe. Finger weg ebenfalls von gewöhnungsbedürftigem Gerät. Das Besondere an solchen Maschinen steht dem unbedarften Umgang mit ihnen, anfangs zumindest, im Wege. Ein Chopper mag zu stur sein, ein Sportler zu zappelig, eine
Enduro zu hochbeinig. Drittens Finger weg von
allzu Exklusivem, weil Sie auf dem Markt viel leichter an weit verbreitete, günstige Massen-ware kommen, mit der sich eben nicht nur
Spezialisten auskennen.
Halten Sie sich, so merkwürdig das klingt, an mittelmäßige Stangenware, die vor fünf bis
15 Jahren als Einsteigermaschinen oder moderate Allrounder konzipiert waren. Vornehmlich stammen die von den japanischen Herstellern Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha. Deren Zwei- und Vierzylinder verkraften in aller Regel recht imposante Laufleistungen, geben sich im täglichen Gebrauch unkapriziös.
Eine Kawasaki ER-5 mit 50 PS starkem Twin ist schon ab 1300 Euro zu kriegen. In der gleichen Liga spielen Honda CB 500, unter Umständen
etwas kostspieliger als die Kawasaki, und Suzuki GS 500 E, die billigste Variante. Wer mehr
Motorrad will, aber nicht mehr als zwei Zylinder, bekommt ab 1600 Euro eine Honda NTV 650
mit 53 PS, nicht die schönste, dafür nahezu
unkaputtbar, noch dazu mit Kardan. Optisch
ansprechender, mit 71 PS auch agiler und mit ebenso tadellosem Handling: Suzuki SV 650. Die ist ab 2500 Euro in akzeptablem Zustand zu ergattern. Die 77 PS starke Vierzylinder-Alternative aus gleichem Haus heißt Bandit 600, passabel gepflegt bereits ab 2000 Euro im Angebot. Neu schon recht günstig, schlägt sich das auch auf die Gebrauchtpreise für Yamaha XJ 600 durch, ein braver Vierzylinder mit 61 PS, für den um
die 1500 Euro fällig sein müssen. Zeitlos in der Optik zeigt sich die Honda CB Seven Fifty mit
immerhin 73 PS. Preise: ab 2000 Euro.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote