Langstrecken-WM-Rennmaschine: Technik (Archivversion)

Technisch entspricht das Reglement der Endurance-WM weitgehend dem Regelwerk der Superbike-WM. Will heißen: Erlaubt sind Vierzylinder bis 750 cm³ beziehungsweise Zweizylinder bis 1000 cm³. Das Bohrung-Hub-Verhältnis muss dem Serienpendant entsprechen. Das Übersetzungsverhältnis des Getriebes darf verändert werden. Der Rahmen muss serienmäßig bleiben. Veränderungen an der Schwinge sind gestattet, die Platzierung des Schwingendrehpunkts darf aber nicht verändert werden. Bremsscheiben aus Kohlefaser sind aus Kostengründen verboten. Federbein und Gabel von Nachrüstherstellern sind erlaubt.Termine Endurance-WM14.-16. April Le Mans/F26.-28. Mai Estoril/P14.-16 Juli Spa-Francorchamps/B28.-30. Juli Suzuka/J11.-13. August Oschersleben15.-17. September Magny Cours/F3.-5. November Valencia

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote