Lebenshilfe von MOTORRAD: Satirische Vorsätze fürs neue Jahr (Archivversion) Jeden Tag eine gute Tat

Wissen Sie eigentlich, wie viele unglückliche und traurige Menschen es gibt auf der Welt? Menschen, die nur darauf warten, darauf hoffen, dass eine barmherzige Seele sich ihrer erbarmt, die sie herauszieht aus dem Sumpf ihrer bodenlosen Tristesse, die anhält, um sie über den Zebrastreifen gehen zu lassen. Dabei haben gerade Sie als Motorradfahrer es doch so einfach, diesen unglückseligen Kreaturen eine Freude zu bereiten. Halten Sie nicht einfach an. Beglücken Sie die Großmutter, die sich auf dem Weg zum Friedhof befindet, um die Stiefmütterchen auf dem Grab ihres Antons zu begießen, mit einem Stoppie der Extraklasse. Und wenn dann ein seliges Lächeln das runzlige Gesicht der alten Dame in das Antlitz eines Engels verwandelt, dann geben Sie sich und Ihrem Motorrad einfach noch einen Ruck und rauschen mit einem Wheelie davon. So tun Sie Gutes, dem Großmütterchen und sich selbst. Denn sie hat ihrem Anton was zu erzählen, und Sie üben sich in der Kunst der Motorradbeherrschung. Tun Sie’s an jeder Ampel, tun Sie’s jeden Tag, tun Sie’s, wo immer Menschen Ihnen begegnen im Verkehr.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote