Leistung und Gewicht (Archivversion)

Die Entwicklung von der FZR 1000 bis zur R1 zeigt beispielhaft, dass Supersportler immer stärker
wurden. Und dass das Gewicht
die entscheidendere Größe ist.

Das Leistungsgewicht – eine magische Größe. Wie keine andere beeinflusst es die Fahrdynamik. Gemessen wird in Kilogramm pro PS. Die Grafik macht deutlich, dass der entscheidende Schritt zwischen 1996 und 1998 gelang. Und zwar mit dem Modellwechsel von der YZF 1000 R Thunderace zur R1. Aber nicht, weil die deutlich stärker war, sondern viel, viel leichter. Von über 230 Kilogramm sank das Gewicht auf gut
200, die Leistung stieg nominell um ganze fünf PS. Zwischen 2004 und 2007 stieg
die Leistung hingegen um zehn PS – und
das Leistungsgewicht blieb praktisch gleich, weil das Gewicht ebenfalls zunahm.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote