Leser fragen - Experten antworten (Archivversion) Höchstgeschwindigkeit mit Koffern

Für meine FJR 1300 mit montierten Koffern schreibt Yamaha eine maximale Geschwindigkeit von 130 km/h vor. Davon stand in Prospekten, auf der Internetseite und Zubehörliste aber nichts.

Hans-Werner Möller, Abteilungsleiter Zubehör Yamaha in Neuss:

Koffer und Träger sind weder genehmigungs- noch eintragungspflichtig, selbst Eigenkonstruktionen sind somit erlaubt. Als Hersteller und Anbieter haben wir
dem Kunden gegenüber jedoch eine Verantwortung und stehen in einer Produkt-
haftungspflicht. Deshalb empfehlen wir genau wie andere Hersteller beim Fahren mit Koffern eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Die von Kofferherstellern angegebenen Grenzen für Zuladung und Höchstgeschwindigkeit sind verkehrsrechtlich nicht bindend. Wer schneller fährt, muss zwar kein Bußgeld fürchten, tut dies aber auf eigenes Risiko. Passiert ein Unfall bei höherer Geschwindigkeit, der etwa auf Pendelbewegungen zu-
rückzuführen ist, greift die Produktions-
haftungspflicht dementsprechend nicht. Unsere Geschwindigkeitsempfehlung fällt aus Sicherheitsgründen bewusst sehr
niedrig aus, denn wir wissen im Vorfeld natürlich nichts über das Fahrkönnen des einzelnen Fahrers. Unsere eigenen Tests haben jedoch bewiesen, dass die FJR auch bei weit höheren Geschwindigkeiten fahrstabil bleibt. Eine Tempoempfehlung wird nicht in der allgemeinen Werbung oder in der Zubehörliste angegeben, sondern darauf wird üblicherweise zusammen mit anderen Sicherheitshinweisen in der Betriebsanleitung oder durch Aufkleber am Produkt selbst hingewiesen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote