Lesererfahrungen (Archivversion)

So sind sie, die K 1200 RS-Eigner: viel unterwegs und meist zufrieden. Fahrwerk, Komfort und den drehmomentstarken Antrieb der BMW wissen sie zu schätzen.

Ich kann nach 17000 Kilometern mit der K 1200 RS nur Positives berichten. Was mir an ihr im Vergleich zu anderen Sporttourern besonders gefällt? Die Laufkultur und die Elastizität des Motors, das sehr komfortable Fahrwerk, die Ergonomie, weil man dank Einstellmöglichkeiten und Zubehör quasi ein Motorrad »um sich herum« bauen kann. Die Soziustauglichkeit ist ebenfalls sehr gut. Wichtigster Punkt: das ABS. Es hat mich in einer Extremsituation sicherlich vor einem Sturz bewahrt. Peter per e-mailNach zirka 3000 Kilometern funktionierte die Gangwippe der K nicht mehr. Mein Händler meinte, das Problem käme von meiner fehlerhaften Schaltweise. Von BMW in München bekam ich dieselbe Meinung zu hören. Ich ließ auf meine Kosten ein neues Getriebe einbauen, verkaufte die K wenig später, aber auch beim neuen Besitzer trat das Problem wieder auf. Die Geschichte dieses Motorrads endete nach drei neuen Getrieben und einer neuen Kupplung. Es steht jetzt bei BMW. Ich bin vom Mythos BMW geheilt und fahre (sehr zufrieden) eine zuverlässige Honda CBR 1100 XX. Klaus Bär, ButtenheimMit der RS können wir alles machen: Cruisen, sportlich fahren und – natürlich – verreisen. Nach 8100 Kilometern von Friesland nach Südspanien ist unser Vertrauen in die 1200er noch größer geworden. Auch vollbeladen (siehe Foto) lässt sie sich prima und souverän fahren. Wir hatten auf bislang 20000 Kilometern keine Probleme und freuen uns schon auf die nächste Tour. Karl Emde und Hartmuth Matthiesen, Insel FöhrMit meinen einsneunzig nebst Bauch fühle ich mich auf der K dank Komfortsitzbank und -lenker auch auf langen Autobahnetappen sehr wohl. Der Motor (offene Version) begeistert in jeder Lebenslage. Gesamtlaufleistung bis jetzt 39000 Kilometer, Ölverbrauch zirka 0,6 Liter pro 1000 Kilometer. Zu bemängeln habe ich nur den leichten Ölnebel an der hinteren Manschette des Kardans. Fazit: Ein super Moped, dass ich höchstens gegen ein neue RS eintauschen werde. Jörg Niegengerd per e-mailIch fahre seit Juni 1999 eine K 1200 RS mit 98 PS. Mit der Maschine bin ich sehr zufrieden. Sie ist sehr gut verarbeitet, gut durchdacht und bisher sehr zuverlässig und angenehm zu fahren. Kurz: ein fast perfektes Touren-Motorrad. Das Fahrwerk ist nicht zu erschüttern, das serienmäßige ABS beruhigt, und der Motor ist bärenstark. Ich hatte trotz Hayabusa & Co. nie das Gefühl, zu wenig Kraft zur Verfügung zu haben. Anstelle der matt gebürsteten Aluminium-Auspufftopfblende habe ich auf Verlangen und Garantie die verchromte Edelstahlblende erhalten. Meines Wissens haben die BMW-Händler Anweisung, diese Garantiemöglichkeit nicht publik zu machen. Peter Müller per e-mail

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote