Lesererfahrungen (Archivversion)

Der Tenor der Leser ist eindeutig: Die Dax ist ein voll alltagstaugliches Bike und ein prima Spaßmobil für die ganze Familie.

Im Frühjahr 1997 erstand ich eine 70er Dax, Baujahr 1979, mit erst 8500 Kilometern. Bei Tachostand 11000 war die durch spätes Hochschalten verschlissene Kupplung fällig. Mit den empfehlenswerten Metzeler ME1 liegt die Dax gegenüber den Bridgestone TW 3 in Kurven wesentlich stabiler. Die Dax ist ein »mopped” zum Fahren- und Schrauben-Lernen, die 70er Version im Gegensatz zur 50er nicht untermotorisiert und macht als Stadtflitzer sowie als Rollerschreck einen riesen Spaß. Tim Olfenius, Kirchheim/TeckAls Jugendlicher hat mich an der Dax das eigenwillige, schöne Styling, der sonor klingende Viertaktmotor, der Scrambler-Auspuff, die Stollenreifen und die breite Doppelsitzbank fasziniert. Obwohl häufig wegen der kleinen Abmessungen belächelt, bin ich bis heute vom Charme dieses Mini-Bikes begeistert. Die 70er läuft gute 70 km/h. Nach meiner Meinung genug, denn Fahrwerk und Bremsen wären bei Geschwindigkeiten über 80 km/h sowieso überfordert. Die Zuverlässigkeit ist bei entsprechender Wartung recht gut, Ventile und Zündung müssen jedoch öfters nachgestellt werden.Reinhold Böhm, SchongauMittlerweile besitze ich meine fünfte Dax. Nach mehreren ST 70 kaufte ich mir im Frühsommer dieses Jahres eine 1993er ST 50 mit Tachostand 2300 als Basis für Tuningmaßnahmen (der 97-cm³-Motor ist schon bestellt). Die 70er Dax bringen Fahrspaß pur, die 50er sind mit ihren 2,4 PS eher schwach auf der Brust. Einzig wirkliches Manko der Dax ist der viel zu kleine Tank. Kaufinteressenten sollten unbedingt darauf achten, daß sie kein verbasteltes Exemplar vom »Tuning-Spezialisten” erwischen.Udo Stenzel, LichtenauDas Los hat unter allen Zuschriften entschieden: Die 100 Mark erhält Herr Kitschmann-Störig aus Barsighausen

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote