Lesermotorrad: Yamaha SR 500 (Archivversion) Total Normal

Na gut. Ausnahmsweise, aber wirklich nur ausnahmsweise präsentiert MOTORRAD an dieser Stelle einmal ein nicht straßenzulassungsfähiges Bike. Darum nämlich, weil der 26jährige Holger Weber aus Schwäbisch-Gmünd sein Hobby nicht allzu ernst nimmt. Weil er mit seinem »Low-Budget-Racer« nur an Renntrainings (er nennt es »Just for Fun«-Veranstaltungen) teilnimmt, aber niemals Rennen fährt. Und weil sein spezielles Renntrainings-Motorrad von einem, allerdings modifizierten, SR 500-Motor angetrieben wird. Klar, mit 45 PS würde er bei dem heutigen Leistungsniveau in der SoS-Klasse sowieso keine Schnitte sehen. Aber für ein Minimum an Geld ein Maximum an Fahrfreude erleben, dafür reicht’s. Zumindest dann, wenn man wie er ein eingefleischter Einzylinder-Fan ist. »Mit der Leistung von 45 PS kann fast jeder umgehen, und wenn der Bock mal in die Ecke geworfen wird, kann man den Schaden für kleines Geld wieder richten«, sieht es der Automechaniker ganz unsentimental. Und auch mit den fürchterlichen Vibrationen kann man sich angeblich anfreunden: Selbst bei verwöhnten Honda-Fireblade-Fahrern soll man während einer Proberunde schon ein Grinsen unter dem Helm ausgemacht haben. Ein Schuft, wer das höhnisch nennt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote