Geld bezahlen für Luftdruck-Prüfung Teure Luft: 6 Minuten für 1 Euro

+++ GEWINNSPIEL WEGEN GROSSWETTERLAGE UM ZWEI WOCHEN VERLÄNGERT +++ Die erste Fahrt mit dem Motorrad in der neuen Saison führt idealerweise zur Tankstelle, um die Reifen mit dem richtigen Fülldruck auszustatten.

Foto: Fuchs

Immer mehr Tankstellen schaffen die klassischen Lufteimer ab und ersetzen sie durch festinstallierte Apparaturen, die nur gegen Bares funktionieren: Einen Euro kosten sechs Minuten Druckprüfen und/oder Staubsaugen beispielsweise an einer Esso-Tankstelle in der Nähe der MOTORRAD-Redaktion. Natürlich sind Schäden, die ein falscher Reifenfülldruck nach sich ziehen kann, üblicherweise deutlich teurer. Trotzdem schließt man mit diesem neu installierten Gerät nicht auf Anhieb Freundschaft.

Esso kommentiert das so: "Wir haben dieses System nicht flächendeckend eingeführt, sondern nur an solchen Tankstellen, die ein großes Vandalismusproblem haben. Dort werden zum Beispiel die Luftdruckmessgeräte häufig gestohlen, und diese Schäden belaufen sich bei uns im Jahr auf mehrere Millionen Euro. Die fest installierten Geräte sind angemietet, und deshalb für den Kunden kostenpflichtig."

Wir nehmen das zum Anlass für folgende Aktion: Schicken Sie uns Fotos von solchen Luft-gegen-Geld-Apparaturen mit der Adresse der Tankstelle, dem Preis und gern auch einem Alternativ-Vorschlag, wo man stattdessen den Reifenfülldruck prüfen kann. Unter allen Einsendern verlosen wir drei Airman-Kompressoren, die uns Louis freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.


Mit der Einsendung stimmen Sie zu, dass Ihr Foto honorarfrei veröffentlicht wird. Die Fotos schicken Sie bitte an mfuchs@motorpresse.de, Betreff: Teure Luft. Einsendeschluss ist der 12. April 2013, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote