Made in Britain Ducati Supermono

Foto: Cathcart
15 Jahre hat es Ducati versäumt, eine Straßenversion der Supermono zu bauen. Jetzt ist sie da.
15 Jahre hat es Ducati versäumt, eine Straßenversion der Supermono zu bauen. Jetzt ist sie da.
Die Briten mal wieder. Genauer Alistair Wager, ein ehemaliger Renningenieur, der schon an 20 der 67 jemals von Ducati gebauten Renn-Supermonos mitgeschraubt hat, baute die Testastretta genannte Straßenvariante. Dafür hat er sich vor allem an der 999 R bedient, ihren Zylinder, Kolben und Nockenwelle übernommen. Dazu kommt das Getriebe der 800 SS sowie die Freilaufkupplung der 916. 595 Kubikzentimeter misst der Hubraum, 70 PS der Leistungsprüfstand bei 9800 Touren und die Waage fahrfertige 134 Kilogramm. Wager selbst nennt sein Werk "einfach belebend". Konakt: alistairwager@hotmail.com.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote