Marktsituation (Archivversion)

Das Angebot ist derart groß, dass Interessenten schnell den Überblick verlieren können. Am einfachsten ist wohl der Gang zu BMW-Händlern, wobei dort für manche F 650 GS aus zweiter oder dritter Hand oftmals recht happige Preise gefordert werden. Mit etwas Glück ortet man auch bei markenfremden Vertragshändlern faire und feine Angebote, denn die beliebte BMW wird von Motorrad-Einsteigern beim Wechsel auf eine größere Maschine gerne in Zahlung gegeben. Bei Gebraucht-Gemischtwarenhändlern ist indes die Chance auf eine gute Offerte eher gering, da bei ihnen das vergleichsweise teure Mittelklasse-Motorrad aus dem (Preis-)Rahmen für Einzylindermaschinen fällt. Teilweise unrealistische Preisvorstellungen sind auch bei Privatanbietern der Grund, warum ihnen die eigentlich sehr gefragte F 650 GS nicht buchstäblich aus der Hand gerissen wird. Interessenten sollten dennoch eine ausgiebige Privatanzeigen-Recherche wagen und vielversprechende Offerten gründlich überprüfen, obwohl generell kaum echte Schnäppchen zu erwarten sind.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote