Marktsituation (Archivversion)

Nach der Eingliederung in den Piaggio-Konzern ist im Aprilia-Lager wieder etwas Ruhe eingekehrt. Zuvor hatten sich die Klagen um die mangelhafte Ersatzteilversorgung sowie das Übernahme-Hickhack samt drohender Insolvenz auch stark auf den Gebrauchtmarkt niedergeschlagen. In der Summe ist das Angebot an gebrauchten Mille der Jahrgänge 1998 bis 2003 ordentlich. Die tatsächlich aufgerufenen Preise liegen dabei deutlich unter den in der Schwacke-Liste aufgeführten. Los geht es ab rund 3500 Euro für die Ur-Mille bis Modelljahr 2000. Für die modellgepflegte Version ab Baujahr 2001 müssen rund 2000 Euro mehr kalkuliert werden. Bei der reichhaltigen Auswahl kann man in puncto Preispoker allerdings mit ordentlichen Nachlässen rechnen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote