Messungen (Archivversion)

Zehn Kurven und jede Menge Interpretationsbedarf. Bis 5500/min liegt der Suzuki-Motor hinsichtlich Leistung und Drehmoment vorn. Das entspricht im letzten Gang 120 km/h, und die legale Landstraßenwelt ist längst verlassen. Der gemessene Durchzug in diesem Geschwindigkeitsbereich spricht für die R1, obgleich sie sich laut Prüfstandskurven im unteren Drehzahlbereich nur im Mittelfeld tummelt. Jenseits der 5500/min liegt erst die Fireblade, später die MV vorne, und zwar bis gut 8000/min. Das entspricht dann einem Tempo von zirka 180 km/h. Allerdings verläuft die Leistungskurve der Honda wie auch die der Suzuki in diesem Bereich linear, die der MV äußerst holperig.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel