Modellpflege BMW R 1100 S (Archivversion)

1998
Im September Markteinführung des Modelljahrs 1999 in der Basisausstattung für 21380 Mark (10908 Euro). ABS und Sportfahrwerk mit Öhlins-Federelementen gegen Aufpreis erhältlich. Farben: Gelb, Rot, Schwarz, ab 1999 auch Silber.

2001
Modifikationen an der Bremsanlage: größere Bremsscheiben vorn (320 statt 305 Millimeter), größere Bremskolben, neues, aufpreispflichtiges Teilintegral-ABS mit Bremskraftverstärker. Bei den Lackierungen entfällt Schwarz, Blau kommt hinzu. Preis: 21930 Mark (11189 Euro).

2003
Getriebe überarbeitet (bereits ab Herbst 2002), Doppelzündung und neue Zündanlage. Preis: 11505 Euro. Eine Boxer-Cup-Edition in Sonderlackierung mit Sportfahrwerk, breiterer Hinterradfelge und breiterem Reifen, Motorspoiler sowie Ventildeckelprotektoren aus Karbon wird auf 1250 Stück limitiert dem Standardmodell zur Seite gestellt. Preis: 12750 Euro.

2004
Fremdstartanschluss, Steckdose serienmäßig, erhöhte Sitzbank (820 Millimeter) als kostenfreie Sonderausstattung erhältlich. Preis: 11712 Euro. Bei Cup-Replika (erneute Auflage von 1100 Stück), die für 13712 Euro zum letzten Mal im Programm ist, entfällt das ABS, ihr Schalldämpfer stammt von Auspuff-Spezialist Laser.

2005
Letztes Baujahr der R 1100 S. Preis: 11762 Euro.

2006
Abverkauf, aber das 1100er-Modell ist noch offiziell im Programm.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel