22 Bilder

Neu 2013: Moto Guzzi California 1400 Europas größter V2-Motor

Moto Guzzi präsentiert die neue California in zwei Versionen auf der Eicma in Mailand.

Lang schon war sie angekündigt, auch erste Fotos gab es bereits, doch ihre öffentliche Premiere durfte die brandneue California 1400 auf der Eicma unweit ihres Entstehungsorts Mandello del Lario feiern. Das traditionsreiche Chopper-Flaggschiff der Marke mit dem Adler wird es künftig als Custom-Version wie auch in Touring-Ausführung mit Koffern, Windschild und wuchtigen Zusatzscheinwerfer geben.

Beiden Modellen gemeinsam ist der komplett neue, aber weiterhin luftgekühlte V2-Motor. Mit seinen 1380 Kubikzentimetern ist der Guzzi-Twin, so freuen sich seine italienischen Macher, der derzeit „größte Serien-V2 aus Europa“. Eine neue Lagerung in Gummiblöcken soll seine mechanischen Lebensäußerungen zwar zu-, aber nicht störend bis zum Fahrer durchdringen lassen.
Seine Gasbefehle empfängt der italienische Big Block elektronisch mittels Drive-by-wire-System. Drei Fahrmodi, nämlich Regen, Touring und Sport, geben dem Fahrer die Möglichkeit, die Power den aktuellen Verhältnissen gemäß anzupassen oder voll abzurufen. Im Sportmodus leistet der Motor 96 PS und stellt laut Guzzi bereits bei einer Drehzahl von 2750/min mächtige 120 Newtonmeter Drehmoment parat.

Anzeige

Neu an der Cali ist auch das Sechsganggetriebe, bisher mussten fünf Gangstufen reichen. In voller Ausstattung gibt Moto Guzzi das Gewicht der Touring mit fahrfertig 337 Kilo an. Mit 300 Kilo ist die Custom ebenfalls kein Leichtgewicht. ABS ist Serie. In Italien wird die Touring 19300 Euro kosten, die Preise für Deutschland stehen noch nicht fest, dürften aber auf ähnlichem Niveau liegen.

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote