Moto Guzzi California Vintage Neues Kulturgut

Foto: Künstle
Ausgerechnet die neueste Moto Guzzi California ähnelt der legendären Ur-Cali am meisten: Die California Vintage schmücken ein weiß umrandeter Sattel, Sturzbügel-Armada und schmale Koffer. Dazu noch reichlich Chromzierrat, Speichenräder, hohe Scheibe und zwei Zusatzscheinwerfer. Unter der Schale steckt jedoch modernisierte Technik: Wie alle 2006er-Calis erhält der V2-Motor Innereien der Breva 1100.

Moto Guzzi California Vintage

Dazu zählen neue Zylinder(köpfe) und kürzere, leichtere Kolben mit längeren Pleueln; unverändert blieben Hubraum (1064 cm³) und Zahl der Gänge (fünf). Doppelzündung sowie besser positionierte Einspritzdüsen machen den V2 fit für Euro 3. Er entwickelt 73 PS bei 6400 Touren und 94 Newtonmeter bei 5000 Touren. Die Lichtmaschine erstarkte auf 350 Watt, sitzt im Unterschied zur Breva aber weiterhin auf dem Kurbelwellenstumpf. Die rund 270 Kilogramm schwere California Vintage kommt ab März für komplett 14890 Euro in den Handel.

Messe-Rundgänge:
Eicma in Mailand
NEC Bike Show in Birmingham
Tokyo Motor Show
Motorrad-Salon Paris
Überblick: Foto-Shows der Neuheiten 2006

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote