13 Bilder
Letztes Jahr noch eine Studie, dieses Jahr Serie: die Moto Guzzi MGX-21 Flying Fortress auf der EICMA 2015.

Moto Guzzi MGX-21 Flying Fortress Von der Studie zur Serienreife

Auf der 2014-EICMA erregte eine spektakuläre Studie am Moto-Guzzi-Stand einige Aufmerksamkeit. "Na ja, wird eh nix draus", dachten nicht nur wir. So kann man sich täuschen - zum Glück.

Warum Moto Guzzi seinen mattschwarzen Bagger ausgerechnet mit dem Beinamen "Flying Fortress" bestückt? Keine Ahnung. Aber auch egal.

Basis der MGX-21 ist natürlich die California 1400. Rote Farbe auf den Ventildeckeln betonen die Präsenz des mächtigen V2-Motors über alle Maßen. Niedriges Heck und hohe Front orientieren sich an der aktuellen US-Bagger-Mode. Das 21-Zoll-Vorderrad in Scheibenrad-Optik (de facto ist es ein Gussrad mit Verkleidung) unterstützt den brachialen Auftritt ebenso wie die lenkerfeste Halbschalenverkleidung.

Schwarz ist sie sowieso. Was auch sonst?

Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote